Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen "Aachener Erklärung" gegen reisende "Kriminaltouristen"
Nachrichten Niedersachsen "Aachener Erklärung" gegen reisende "Kriminaltouristen"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 30.10.2016
Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). Quelle: Wolfgang Kumm/Archiv
Anzeige
Aachen

Am Montag treffen sich dafür die zuständigen Minister sowie Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) in Aachen. Mehrere Medien berichteten am Wochenende, dass die Politiker eine "Aachener Erklärung" unterzeichnen wollten.

Schon im November solle es erste gemeinsame Kontrollen geben, hatte Jäger angekündigt. Es gehe um wirksame Maßnahmen gegen "Kriminaltouristen, die heute in Düsseldorf eine Wohnung ausräumen und morgen in Amsterdam einen Bruch machen", wie Jäger sagte.

Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainier Wendt, sagte der "Welt": "Das sind zwar alles nur kleine Schritte nach vorn, die wir aber trotzdem begrüßen."

dpa

Ein 49 Jahre alter Mann ist bei einer Probefahrt mit einer Pferdekutsche im Harz ums Leben gekommen. Insgesamt seien bei der Fahrt am Samstag in der niedersächsischen Stadt Osterode vier Menschen dabeigewesen, teilte die Polizei am Sonntag mit.

30.10.2016

Der Hundeführerschein in Niedersachsen ist auch über drei Jahre nach seiner Einführung noch umstritten. "Der Sachkunde-Nachweis für Hundehalter hat sich sehr bewährt", bilanziert der Leiter des Tierschutzzentrums der Tierärztlichen Hochschule Hannover, Hansjoachim Hackbarth.

30.10.2016

Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto hat ein 82 Jahre alter Radfahrer in Alfhausen im Landkreis Osnabrück schwere Verletzungen erlitten. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag fuhr der Radfahrer zunächst parallel zur Straße und bog dann plötzlich auf die Fahrbahn ab, um diese zu überqueren.

30.10.2016
Anzeige