Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen 77-jähriger Angler nach Schiffsunfall gestorben
Nachrichten Niedersachsen 77-jähriger Angler nach Schiffsunfall gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 08.03.2017
Anzeige
Bremen

Der Angler war vor einer Woche in seinem Boot von einem niederländischen Binnenfrachtschiff gerammt worden, als er vermutlich gerade dabei war, seine Reusen einzuholen. Er erlitt lebensgefährliche Verletzung und war in eine Spezialklinik nach Hamburg gebracht worden. Gegen den 67 Jahre alten Kapitän des Frachtschiffes ermittelt die Polizei nun wegen fahrlässiger Tötung anstatt fahrlässiger Körperverletzung.

dpa

Zwei Menschen starben, als ein Auto im Sommer 2015 in eine Eisdiele raste. Schnell war klar, dass es ein Unfall war. Die 61-jährige Autofahrerin kommt mit einer Bewährungsstrafe davon.

08.03.2017

Nach dem Fund einer Babyleiche im Kreis Gifhorn sind bei der Polizei zahlreiche Hinweise eingegangen. "Wir haben viele Reaktionen auf unsere Flugblatt-Aktion und Befragungen erhalten", sagte Polizeisprecher Thomas Reuter am Mittwoch.

08.03.2017

Der Mordprozess gegen einen Ex-Patienten des Maßregelvollzugs in Verden wird wie geplant fortgesetzt. Das Landgericht Verden lehnte am Mittwoch einen Antrag der Verteidigung auf Aussetzung des Verfahrens ab.

08.03.2017
Anzeige