Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen 61-Jähriger erstochen: Haftbefehl gegen Sohn
Nachrichten Niedersachsen 61-Jähriger erstochen: Haftbefehl gegen Sohn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 22.08.2017
Anzeige
Lehrte

Nach den bisherigen Erkenntnissen war es am Sonntagabend in der Wohnung des älteren Mannes zu einem Streit gekommen. Dabei soll der 34-Jährige mehrfach mit einem Messer auf seinen Vater eingestochen und ihn dabei tödlich verletzt haben. Der 61-Jährige starb im Krankenhaus.

Der Sohn flüchtete nach der Tat, kehrte dann aber wenig später zurück und ließ sich festnehmen. Polizisten stellten die mutmaßliche Tatwaffe sicher. Anzeichen für eine psychische Erkrankung des 34-Jährigen gebe es derzeit nicht, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Die Beamten hatten zunächst mitgeteilt, dass der Mann offenbar psychisch krank sei.

dpa

In Ostfriesland ist die Dachgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus ausgebrannt. Die fünf Bewohner des Gebäudes im Ort Völlenerkönigsfehn in Westoverledingen (Landkreis Leer) konnten sich in der Nacht zum Dienstag noch rechtzeitig retten, wie die Polizei am Morgen berichtete.

22.08.2017

Bekannt wurde Christo durch Großprojekte wie die Verhüllung des Reichstages in Berlin. Im Harz hat er den letzten Erz-Förderwagen des Goslarer Bergbaus verpackt. Christos "hunt" soll bald wieder im Mönchhaus-Museum zu sehen sein.

22.08.2017

Ein 25-jähriger Motorradfahrer ist im Landkreis Vechta mit seiner Maschine in ein Auto gekracht und gestorben. Auch die 41-jährige Beifahrerin des Autos kam bei dem Unfall am Montagabend ums Leben, wie die Polizei mitteilte.

22.08.2017
Anzeige