Navigation:
Kriminalität

61-Jähriger erstochen: Haftbefehl gegen Sohn

Der 34 Jahre alte Mann, der seinen 61-Jährigen Vater in Lehrte im Streit erstochen haben soll, ist in Untersuchungshaft. Wie die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hildesheim am Dienstag mitteilte, wurde am Vortag Haftbefehl gegen den Mann erlassen.

Lehrte. Nach den bisherigen Erkenntnissen war es am Sonntagabend in der Wohnung des älteren Mannes zu einem Streit gekommen. Dabei soll der 34-Jährige mehrfach mit einem Messer auf seinen Vater eingestochen und ihn dabei tödlich verletzt haben. Der 61-Jährige starb im Krankenhaus.

Der Sohn flüchtete nach der Tat, kehrte dann aber wenig später zurück und ließ sich festnehmen. Polizisten stellten die mutmaßliche Tatwaffe sicher. Anzeichen für eine psychische Erkrankung des 34-Jährigen gebe es derzeit nicht, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Die Beamten hatten zunächst mitgeteilt, dass der Mann offenbar psychisch krank sei.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie