Navigation:
Polizei

450 Bremer Polizisten haben einen Nebenjob

Etwa jeder fünfte Bremer Polizist geht einem Nebenjob nach. 458 der etwa 2300 Polizeibeamten hätten eine Nebentätigkeit angemeldet, teilte die Polizei am Montag mit.

Bremen. Darunter seien rund 100, die einer Lehrtätigkeit nachgingen. Dazu kämen Polizisten, die sich ehrenamtlich engagierten. Nach einem Bericht von Radio Bremen haben Polizisten in den unteren Laufbahngruppen die meisten Nebenjobs.

Ein Grund für einen Nebenjob könnte die vergleichsweise schlechte Bezahlung von Polizisten in Bremen sein, sagte Jürn Schulze von der Deutschen Polizeigewerkschaft. Viele müssten Jahre auf eine Gehaltserhöhung warten. Generell müssten jedoch alle Nebentätigkeiten angemeldet werden. Deshalb seien darunter auch Polizisten, die in ihrer Freizeit als Trainer in einem Sportverein arbeiteten. "Man muss genau untersuchen, was die Ursachen für die Nebenjobs sind", forderte er.

Die Linksfraktion sprach von einem Alarmsignal. "Es mag auch individuelle Gründe für die Nebenjobs geben. Bei dieser Größenordnung spricht aber vieles für ein strukturelles Problem", teilte der haushaltspolitische Sprecher Klaus-Rainer Rupp mit. Dem müsse der Landtag bei den Beratungen über den Haushalt 2018/2019 entgegenwirken.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie