Navigation:
Wahlen

24 Parteien wollen zur Landtagswahl antreten

Bei der vorgezogenen Landtagswahl in Niedersachsen wollen sich am 15. Oktober insgesamt 24 Parteien zur Wahl stellen. Neben den bereits im Landtag vertretenen Parteien CDU, SPD, Grüne und FDP reichten weitere 20 Parteien bis zum Ablauf der Frist am Dienstag um 18.00 Uhr entsprechende Unterlagen ein, wie Landeswahlleiterin Ulrike Sachs am Mittwoch mitteilte.

Hannover. Über die wahlrechtliche Anerkennung als Partei für die Teilnahme an der Wahl entscheidet der Niedersächsische Landeswahlausschuss am 08. September. Unter anderem ist zu prüfen, ob eine Partei die nach dem Parteiengesetz erforderlichen Merkmale einer Partei erfüllt. Dazu zählen etwa eine Satzung, ein Programm und ein ordnungsgemäß gewählter Vorstand.

Wahlberechtigt sind am 15. Oktober den Angaben zufolge 6,07 Millionen Menschen. Die eigentlich für Januar 2018 vorgesehene Landtagswahl musste vorgezogen werden, nachdem die rot-grüne Regierungskoalition durch den Übertritt einer Grünen-Abgeordneten zur CDU ihre Einstimmen-Mehrheit im Landtag verloren hatte.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie