Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen 21-Jähriger von Auto überfahren: Tötungsdelikt vermutet
Nachrichten Niedersachsen 21-Jähriger von Auto überfahren: Tötungsdelikt vermutet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 05.04.2015
Ritterhude

Es werde wegen eines Tötungsdeliktes ermittelt, sagte ein Polizeisprecher. Nach dem Unfall flüchtete der Verdächtige. Zeugen zufolge soll das Auto mit der rechten Seite auf dem Fußweg von hinten auf den 21-Jährigen zugefahren sein. Der junge Mann starb noch am Tatort.

Opfer und mutmaßlicher Täter sollen in einer Diskothek in der Nähe gefeiert haben. Ob es dort zum Streit zwischen beiden kam, sei noch unklar, sagte der Sprecher. Fest stehe, dass es dort in den frühen Morgenstunden zu Auseinandersetzungen mehrerer Besucher kam. Polizei und Staatsanwaltschaft Verden haben umfangreiche Ermittlungen aufgenommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht zum Ostersonntag mit seinem Auto durch einen Gartenzaun in eine Hecke gefahren und steckengeblieben. Anschließend geriet das Fahrzeug in Ganderkesee im Landkreis Oldenburg in Brand, wie die Polizei mitteilte.

05.04.2015

Unbekannte Diebe haben aus einer Baumschule in Bad Zwischenahn (Kreis Ammerland) rund 50 Bonsaipflanzen gestohlen. Die Pflanzen in unterschiedlichen Größen von 30 bis 120 Zentimeter haben einen Wert von insgesamt mehreren Tausend Euro, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

05.04.2015

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Wegner hat seine Partei zu einem Imagewechsel aufgerufen, um in großen Städten wieder zu punkten. "Die CDU hat in Städten ein Imageproblem.

05.04.2015