Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen 18-Jähriger soll 87-Jährige im Altenheim getötet haben
Nachrichten Niedersachsen 18-Jähriger soll 87-Jährige im Altenheim getötet haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 29.03.2017
Landgericht Osnabrück. Quelle: Friso Gentsch/Archiv
Anzeige
Osnabrück

Als die Seniorin sah, wie der 18-Jährige ihren demenzkranken Mann missbrauchte, soll er laut Anklage die 87-Jährige so schwer verletzt haben, dass sie kurz darauf starb. Damit habe er laut Anklage seine Straftat verdecken wollen, teilte eine Gerichtssprecherin am Mittwoch mit.

Zum Tatzeitpunkt soll der 18-Jährige betrunken gewesen sein und psychische Probleme gehabt haben. Möglicherweise komme auch eine Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus in Betracht. Der Angeklagte habe die Vorwürfe eingeräumt, allerdings ohne in Details zu gehen, hieß es.

Die Hauptverhandlung begann bereits am Dienstag. Sie wurde vom Gericht zunächst nicht öffentlich bekannt gemacht, weil es einen Antrag auf Ausschluss der Öffentlichkeit seitens der Nebenklägerinnen gab. Die Jugendkammer lehnte diesen Antrag aber ab.

dpa

Der Stadt Hannover droht möglicherweise wegen Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg eine große Evakuierung. Sondierungen von Experten laufen bereits und sollen noch bis Ostern andauern, wie der Dezernent des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Niedersachsen, Thomas Bleicher, am Mittwoch mitteilte.

29.03.2017

Mit digitaler Bildbearbeitung hat der Fotograf Marc Erwin Babej die altägyptische Kunst aus Tempeln und Gräbern wiederbelebt. Seine Werke sind von diesem Donnerstag an in der Ausstellung "Yesterday - Tomorrow" im Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim zu sehen.

29.03.2017

Die Polizei hat nach einem Tipp zwei professionell betriebene Cannabis-Plantagen in Delmenhorst und Bremen entdeckt. Bei der Durchsuchung einer Wohnung am Montag in Delmenhorst wurden nach Polizeiangaben vom Mittwoch zwei Zelte mit insgesamt 100 Pflanzen entdeckt.

29.03.2017
Anzeige