Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen 14-Jähriger nach Stromschlag und Sturz außer Lebensgefahr
Nachrichten Niedersachsen 14-Jähriger nach Stromschlag und Sturz außer Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 07.03.2017
Ein Krankenwagen im Einsatz. Quelle: Arno Burgi/Archiv
Anzeige
Bremen

"Er konnte bereits die ersten Worte mit seiner Familie wechseln", sagte Jureczko. Ihm zufolge hat es der Jugendliche glücklichen Umständen zu verdanken, dass er überlebte. Dazu zählt, dass er sofort von einem Notarzt professionell versorgt wurde. Der Jugendliche war am Sonntagnachmittag mit einem Freund auf einen Bahnmast geklettert, um Handyfotos von oben zu machen. Er bekam einen Stromschlag und stürzte aus rund fünf Metern Höhe brennend zu Boden.

dpa

Zwei wegen der Misshandlung von Flüchtlingen verurteilte Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma haben gegen das Urteil Berufung eingelegt. Der Fall müsse nun vorm Landgericht Osnabrück neu aufgerollt werden, sagte am Dienstag der Sprecher des Amtsgerichts Lingen, Michael Schwickert.

07.03.2017

Im Skandal um überhöhte Abgaswerte will die EU-Kommission den Druck auf Volkswagen erhöhen, den betroffenen Autobesitzern entgegenzukommen. Vertreter der Brüsseler Behörde berieten am Dienstag in Brüssel mit Abgesandten der nationalen Verbraucherschutzbehörden.

07.03.2017

An einer am Dienstag gestarteten Anti-Terror-Übung von Polizei und Bundeswehr ist auch Bremen beteiligt. Die Bevölkerung werde aber nichts mitbekommen, weil es sich um eine sogenannte Stabsrahmenübung handele, teilte eine Senatssprecherin mit.

07.03.2017
Anzeige