Navigation:
Unfälle

12-jährigem geht es nach Sprengkörperverletzung besser

Einem bei einer Sprengkörperexplosion lebensgefährlich verletzten Jungen geht es nach Polizeiangaben vom Donnerstag besser. Nach Auskunft der Ärzte seien keine bleibenden Schäden zu befürchten.

Meppen. Am vergangenen Freitag hatten fünf Männer auf einem Schrottplatz in Meppen einen Sprengkörper hergestellt. Als dieser explodierte, traf ein Eisensplitter den 12-Jährigen im Gesicht. Der Junge wurde zunächst in ein Krankenhaus in Meppen und dann in eine Spezialklinik im niederländischen Groningen gebracht. Gegen seinen Vater und die vier anderen Männer ermittelt die Polizei wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg
Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman zur Galerie