Navigation:
Kriminalität

100 Linksautonome ziehen randalierend durch Bremen

Etwa 100 Linksautonome sind am Freitagabend stundenlang randalierend durch Bremen gezogen. Wie die Polizei mitteilte, versuchten am frühen Abend zunächst einige Vermummte, sich auf dem Gelände eines ehemaligen Autohandels in der Nähe des Bahnhofs Neustadt zu verbarrikadieren.

Bremen. Eintreffende Beamte bewarfen die Besetzer den Angaben zufolge sofort mit Steinen.

Die Gruppe wuchs danach auf etwa 100 Personen an, die die Polizei dem linksautonomen Spektrum zuordnete. Die Randalierer zogen stadtauswärts und blockierten dabei Bahngleise mit Steinen. Auch Feuerwerkskörper wurden abgeschossen und brennende Barrikaden aufgebaut. Rund 50 Tatverdächtige wurden in Polizeigewahrsam genommen. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie