Navigation:
Internet

Wikipedia sammelt Reisetipps

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia wird um ein Reiseangebot erweitert. Die Enzyklopädie nahm am Dienstag das Angebot "Wikivoyage" in ihr Repertoire auf, das Artikel zu Reisezielen in aller Welt enthält.

Berlin. Ebenso wie die Wikipedia selbst wird auch die Reiseseite von Freiwilligen befüllt. Sie beschreiben dort Städte, geben Hinweise auf Sehenswürdigkeiten und stellen Fotos ein. Artikel werden in neun Sprachen verfasst, darunter Deutsch und Englisch. Die deutsche Version enthält gut 12 000 Texte.

"Unser Ziel ist es, einen weltweiten Reiseführer zu erstellen", sagte der Vorsitzende des deutschen Wikivoyage-Vereins, Stefan Fussan, der Nachrichtenagentur dpa. Dazu wolle er nicht nur Orte beschreiben, sondern auch thematische Tipps beispielsweise zu Radtouren oder Ausflügen zu Weltkulturerbestätten der Unesco sammeln. Subjektive Eindrücke der Autoren sind willkommen. "Wir wollen nicht nur die trockenen Empfehlungen haben", sagt Fussan. "Wir wollen den Leuten ein Gefühl für das Land vermitteln."

Der 42-Jährige arbeitet seit 2005 an dem Projekt, den Wikivoyage-Verein gibt es seit 2006. Von der jetzigen Aufnahme in die Wikipedia erhofft sich Fussan weitere Autoren und den Zugang zur besseren Infrastruktur der Stiftung. Mit einer wachsenden Autorengemeinschaft könnten auch die Qualitätsstandards des Portals auf den Prüfstand gestellt werden. Bisher sind viele Beschreibungen kaum mit Quellenangaben belegt, wie es in der Wikipedia üblich ist.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Freuen Sie sich auf Weihnachten?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie