Navigation:
Der erste Käufer eines neuen iPhone 6S verlässt unter Applaus der Store Mitarbeiter in Hamburg den Apple-Store.

Der erste Käufer eines neuen iPhone 6S verlässt unter Applaus der Store Mitarbeiter in Hamburg den Apple-Store. © Axel Heimken

Computer

Wieder Schlangen zum Start neuer iPhone-Modelle

Zum Start der neuen iPhone-Generation haben sich am Freitag wie gewohnt lange Schlangen vor dem Apple-Geschäften rund um die Welt gebildet. Darunter waren zum einen Kunden, die die aktuell bis zu zwei Wochen Wartezeit bei Online-Bestellungen vermeiden wollten.

Berlin. n. Vor allem in Deutschland standen auch viele Einwohner von Ländern an, in denen die neuen Modelle iPhone 6S und 6S Plus noch nicht auf den Markt kommen.

In Europa werden die neuen iPhones zunächst nur Deutschland, Frankreich und Großbritannien verkauft. Interessenten in Polen, Russland oder anderen Ländern weichen erfahrungsgemäß auf einen Graumarkt aus.

In Hamburg etwa standen mehrere hundert Menschen am Freitag schon im Morgengrauen vor dem Apple Store am Jungfernstieg, einige der Wartenden hatten die ganze Nacht ausgeharrt. Helfer versorgten die frierenden und müden Menschen am Morgen mit warmen Kaffee. Bei den Läden der Telefon-Provider wie Vodafone und der Deutschen Telekom sowie Handelsketten wie Gravis war das iPhone in der Regel sofort erhältlich.

Schlangen wurden unter anderem auch aus den USA, Australien und Japan gemeldet. In China, das diesmal unter den Startländern ist, müssen die neuen iPhones seit Tumulten bereits seit einigen Jahren erst online vorbestellt werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie