Navigation:

Verona Pooth kehrt wieder für die Dreharbeiten der neuen Staffel „Engel im Einsatz“ zu RTL II zurück.© dpa

Fernsehen

Verona Pooth kehrt zu RTL II zurück

Sie ist wieder da: Verona Pooth, TV-Entertainerin und Grammatik-Genie („Da werden Sie geholfen!“), kehrt nach gut zwei Jahren Abstinenz ins Fernsehen zurück.

Für den Münchner Privatsender RTL II wird die 42-Jährige noch im Mai die Dreharbeiten für eine neue Staffel der Reihe „Engel im Einsatz“ aufnehmen, wie RTL II am Montag mitteilte. Auch für das ZDF riskiert sie einen Auftritt.

In der Dokusoap hilft Pooth Menschen, die in einer schwierigen Lage sind. Gemeinsam mit den Betroffenen analysiere sie die Situation, um danach schnell und unkompliziert Lösungen zu finden, hieß es vom Sender. Im Frühjahr 2008 hatte RTL II nach dem Ende der zweiten Staffel von „Engel im Einsatz“ die Zusammenarbeit beendet.

Die Ursache war damals die Insolvenz ihres Mannes Franjo. Der damalige RTL-II-Programmdirektor Axel Kühn gab an, dass Pooth nach der schlagzeilenträchtigen Schieflage des Ehemanns „von den Zuschauern zunehmend kritisch beobachtet“ werde und somit im Einsatz für sozial schwache Menschen wie in der Reihe „Engel im Einsatz“ an Glaubwürdigkeit verloren habe. Die Quoten seien zwar ordentlich, aber auch nicht überragend gewesen.

Heute sieht der Sender die Irritationen im Jahr 2008 aus anderer Perspektive: „Damit beenden wir auch alle irrtümlich aufgekommenen Medien-Spekulationen um das Ende der zweiten Staffel im Frühjahr 2008 und einen angeblichen „Rauswurf“, wie unser neuerliches Engagement zeigt“, sagte Carsten Molis, der beim Sender für die Gesamtprojektleitung Marketing und Kommunikation verantwortlich ist.

„Es ist schön, wieder mit RTL II zusammenzuarbeiten“, sagte Verona Pooth laut RTL-II-Mitteilung. „Die Sendung ist maßgeschneidert für mich: Ich kann mit diesem Format vielen Menschen helfen und mich selbst so zeigen, wie ich wirklich bin. Besonders das Schicksal von Kindern bewegt mich sehr. Ich freue mich sehr, ihnen helfen zu können.“ Pooth dreht Ende Mai auch eine Episode in der ZDF-Krimiserie „Die Rosenheim-Cops“.

Mit RTL II verbindet die in La Paz (Bolivien) geborene Entertainerin, deren Kurzzeit-Ehe mit Dieter Bohlen für Wirbel sorgte, mehr als nur die „Engel im Einsatz“. Ihre Fernsehkarriere begann sie dort unter ihrem Mädchennamen (Feldbusch) mit der erotischen Fernsehreihe „Peep!“, die sie von 1996 bis 1999 moderierte. Sie beendete das Format damals, weil ihr die Sendung nach Angaben der Produktionsfirma MME „zu pornografisch“ geworden war - bei RTL setzte sie mit dem Talk „Veronas Welt“ ihre TV-Karriere fort.

RTL II will im Jahr 2010 „seinen Weg der strategischen Markenpositionierung konsequent“ weitergehen und „neue Akzente mit emotionalen und lebensnahen Formaten“ setzen, wie Geschäftsführer Jochen Starke sagte. „Mit Verona Pooth haben RTL II nun die passende Persönlichkeit gefunden und wir freuen uns, die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihr fortzusetzen.“

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie