Navigation:
Telekommunikation

Umsatz mit Smartphone-Spielen in Deutschland stark gestiegen

Spiele auf dem Smartphone werden mehr und mehr zu einer tragenden Säule für die Games-Branche. Im ersten Halbjahr wurden 175 Millionen Euro mit entsprechenden Apps in Deutschland umgesetzt.

Berlin. Das ist eine Steigerung um 54 Prozent, wie der Branchenverband BIU am Donnerstag mitteilte. Damit steuert das Segment rund ein Drittel der Gesamterlöse von 534 Millionen Euro bei. Bei Mikrotransaktionen für zusätzliche Inhalte in sonst kostenfreien Spiele-Apps legte der Umsatz im gleichen Zeitraum sogar um 72 Prozent auf 153 Millionen Euro zu.

Dabei sprechen die mobilen Spiele verstärkt auch ältere Menschen an. Laut BIU liegt das Durchschnittsalter in Deutschland bei 35 Jahren. 59 Prozent der mobilen Spieler sind demnach 30 Jahre oder älter. Das entspreche knapp 13 Millionen Menschen. Ein Jahr zuvor lag der Anteil noch bei 54 Prozent. 3,9 Millionen Menschen, die über Smartphone oder Tablet spielen, sind 50 Jahre oder älter, im vorigen Jahr waren es noch 2,9 Millionen - eine Steigerung von 34 Prozent.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie