Navigation:
Das Bitcoin-Symbol am Fenster eines Restaurants.

Das Bitcoin-Symbol am Fenster eines Restaurants. © Jens Kalaene

Währung

US-Verbraucherschützer warnen vor Bitcoins

Die Warnungen vor Bitcoins reißen nicht ab. Am Montag veröffentlichte das Amt für Verbraucherschutz in den USA einen Leitfaden, der Konsumenten die Risiken digitaler Währungen verdeutlichen soll.

New York. Außerdem richtete die Behörde eine Beschwerdestelle ein. "Virtuelle Währungen mögen potenzielle Vorteile haben, aber Verbraucher sollten vorsichtig sein", hieß es. Gewarnt wird unter anderem vor Hackerangriffen, extremen Kursschwankungen, mangelnder Einlagensicherung und Betrug.

Bitcoins gibt es seit 2009, sie werden vor allem bei Geschäften im Internet angewendet und sind im letzten Jahr stark im Kurs gestiegen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie