Navigation:
«Investieren in Twitters Zukunft» schrieb Twitter- Interimschef Jack Dorsey nach seinem Aktienkauf in Höhe von 875 000 Dollar. Foto: Ole Spata

«Investieren in Twitters Zukunft» schrieb Twitter- Interimschef Jack Dorsey nach seinem Aktienkauf in Höhe von 875 000 Dollar. Foto: Ole Spata

Finanzen

Twitter-Interimschef Dorsey erfreut Investoren mit Aktienkäufen

Twitters Interimschef Jack Dorsey hat der Aktie seines Unternehmens kräftig Kursauftrieb gegeben. Er und andere Vorstandsmitglieder wie Finanzchef Anthony Noto bauten ihre Aktienanteile am Kurznachrichtendienst zuletzt deutlich aus, wie aus Mitteilungen an die US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht.

New York. Dorsey, der persönlich etwa 875 000 Dollar für Anteilsscheine ausgab, unterstrich seinen Aktienkauf mit einer demonstrativen Geste. Er teilte den Link zur SEC-Mitteilung auf Twitter und kommentierte: "Investieren in Twitters Zukunft". Investoren gefiel das: Die Aktie ging mit einem Plus von mehr als neun Prozent aus dem Handel.

Ex-Twitter-Chef Dick Costolo, der im Juni nach Dauerkritik zurückgetreten war, hatte wiederholt mit Aktienverkäufen in großem Stil für Aufsehen gesorgt. Twitters Aktie war vor kurzem auf ein Rekordtief gefallen, nachdem der letzte Quartalsbericht überraschend schwaches Nutzerwachstum offenbart hatte.

Neben den Aktienkäufen der Vorstände gab Twitter zum Wochenauftakt eine Verlängerung der seit 2013 bestehenden Partnerschaft mit der National Football League NFL bekannt. Künftig wolle man noch enger zusammenarbeiten. Twitter werde nun täglich Videos, Infografiken und andere exklusive NFL-Inhalte veröffentlichen. Vor allem das Saisonfinale Super Bowl ist in den USA ein großer Publikumsmagnet.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie