Navigation:
Die Deutsche Telekom will über das Argument Datenschutz im Geschäft mit Cloud-Diensten Fuß fassen.

Die Deutsche Telekom will über das Argument Datenschutz im Geschäft mit Cloud-Diensten Fuß fassen. © Oliver Berg/Archiv

Computer

Telekom startet neuen Cloud-Service für Unternehmen

Die Deutsche Telekom will stärker im Geschäft mit Cloud-Diensten für Unternehmen mitmischen und setzt dabei auf Datenschutz als Verkaufsargument. Die "Open Telekom Cloud" wird im Telekom-Rechenzentrum in Biere in Sachsen-Anhalt bereitgestellt.

Hannover. "Die verarbeiteten Daten unterliegen also den strengen deutschen Datenschutzregeln", wie die Telekom bei der Ankündigung auf der Technologiemesse CeBIT betonte.

Bei Cloud-Diensten werden Daten und Software direkt aus dem Netz bereitgestellt. Die Telekom will den Umsatz mit Cloud-Services für Geschäftskunden bis Ende 2018 verdoppeln. Dabei nutzen Kunden der Dienstleistungs-Tochter T-Systems bislang vor allem die sogenannte "Private Cloud", bei der Server nur für sie betrieben werden. Mit der neuen öffentlichen Cloud rückt die Telekom stärker in einen Markt vor, in dem US-Unternehmen wie Amazon oder Microsoft stark sind.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie