Navigation:
Beim Kurznachrichtendienste Twitter ist ein saudi-arabischer Milliardär zum zweitgrößten Anteilseigner aufgestiegen.

Beim Kurznachrichtendienste Twitter ist ein saudi-arabischer Milliardär zum zweitgrößten Anteilseigner aufgestiegen. © Jörg Carstensen/Archiv

Finanzen

Saudi-Prinz hält Milliarden-Anteil an Twitter

Der saudi-arabische Milliardär Prinz Al-Walid bin Talal setzt mit einem Milliarden-Investment auf Twitter. Der Anteil von ihm und seiner Investmentfirma Kingdom Holding an dem Kurznachrichtendienst ist in den letzten sechs Monaten auf 35 Millionen Aktien gestiegen, wie aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht hervorgeht.

New York. t.

Damit halten der Prinz und seine Gesellschaft über fünf Prozent an dem kalifornischen Unternehmen und steigen dem Finanzdienst Bloomberg zufolge zum zweitgrößten Anteilseigner von Twitter auf. Die Beteiligung hatte zuletzt einen Wert von rund einer Milliarde Dollar.

Twitter hatte am Montag bekanntgegeben, Mitgründer Jack Dorsey dauerhaft auf den Chefposten zurückzuholen. Er hatte sich nach dem Rücktritt von Vorgänger Dick Costolo im Juni zunächst nur als Übergangslösung bereitgestellt. Dorsey steht nebenher auch noch an der Spitze des Bezahldienstes Square.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie