Navigation:
«Pokémon Go» erreicht nun Japan: Angesichts von Berichten aus dem Ausland, wo es bereits mehrere Unfälle mit unaufmerksamen «Pokémon»-Spielern gab, rief die japanische Regierung die eigene Bevölkerung zu erhöhter Vorsicht auf.

«Pokémon Go» erreicht nun Japan: Angesichts von Berichten aus dem Ausland, wo es bereits mehrere Unfälle mit unaufmerksamen «Pokémon»-Spielern gab, rief die japanische Regierung die eigene Bevölkerung zu erhöhter Vorsicht auf. © Kimimasa Mayama

Internet

"Pokémon Go" nun auch in Japan am Start

Das Smartphone-Spiele "Pokémon Go" ist am Freitag auch in Japan, dem Geburtsland der Pokémon-Monster, an den Start gegangen. Zuvor war die App bereits in rund 30 anderen Ländern veröffentlicht worden und hatte einen wahren Hype ausgelöst. Auf dem Display werden dabei virtuelle Monster in die reale Umgebung eingeblendet.

Tokio. Auf der Jagd nach den Figuren sind die Spieler dabei häufig so in das Spiel vertieft, dass mancher von seinem Umfeld kaum etwas wahrnimmt.

Angesichts von Berichten aus dem Ausland, wo es bereits mehrere Unfälle mit unaufmerksamen "Pokémon"-Spielern gab, rief die japanische Regierung die eigene Bevölkerung zu erhöhter Vorsicht auf.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie