Navigation:
Telekommunikation

Netzwerkausrüster Ericsson will rund 1550 Jobs streichen

Der schwedische Netzwerkausrüster Ericsson will etwa 1550 Arbeitsplätze abbauen. Vor allem Niederlassungen in der Region rund um Stockholm seien davon betroffen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Stockholm. Die Stellen sollen über alle Abteilungen hinweg gestrichen werden, inklusive Verkauf, Verwaltung, Forschung und Entwicklung sowie Vertrieb. Auch der Anteil der Zeitarbeiter solle reduziert werden. Ericsson beschäftigt in Schweden nach eigenen Angaben knapp 17 800 Mitarbeiter. Der Konzern hatte zuletzt einen kräftigen Gewinneinbruch erlitten. Dem Unternehmen macht unter anderem starke Konkurrenz aus China, etwa von Huawei, zu schaffen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie