Navigation:
Computer

Großer Marktplatz für Schadsoftware ausgehoben

Sicherheitsbehörden haben in einer internationalen Aktion einen großen Marktplatz von Cyberkriminellen ausgehoben. In dem Untergrund-Forum "Darkode" sei unter anderem Schadsoftware für Online-Angriffe ausgetauscht worden, erklärte das US-Justizministerium.

Washington. Unter den rund 800 kriminellen Internet-Foren weltweit sei es eines der besonders gefährlichen gewesen. Bei der Aktion hätten Behörden von 20 Ländern zusammengearbeitet, darunter auch Deutschlands.

70 Menschen seien festgenommen worden oder würden gesucht. Unter anderem wird einem 27-Jährigen aus Schweden vorgeworfen, ein Administrator von Darkode gewesen zu sein und Schadsoftware geschrieben zu haben. Mit den Programmen hätten unter anderem sogenannte Botnets aufgebaut werden können, bei denen Computer ahnungsloser Nutzer im Hintergrund von Kriminellen missbraucht werden. Ein 20-Jähriger wird beschuldigt, Software geschrieben zu haben, die Daten von Android-Smartphones abgriff.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie