Navigation:
Privatsphäre geschützt – diese Kuh grast in Ruh.

Privatsphäre geschützt – diese Kuh grast in Ruh.
 © RND

Kuhler Fehler bei Google Maps

Google pixelt Rindvieh wegen Privatsphäre

Bei Google Streetview gibt es etliche Kuriositäten. Eine Kuh, die zur Wahrung ihrer Privatsphäre beim Grasen gepixelt wurde, war aber noch nicht dabei.

Cambridge.  Entdeckt hat das diskret grasende Tier der Journalist David Shariatmadari. Offensichtlich wurde das Rindvieh im August 2015 beim Grasen in Cambridge (England) fotografiert.

Wer allerdings dafür gesorgt hat, dass die Schnauze unkenntlich gemacht wurde, ist völlig unklar. Ein Google-Sprecher sagte gegenüber bild.de, dass es wohl die automatisierte Gesichtserkennung gewesen sein müsse, die die Kuh unkenntlich gemacht habe. Wer die Anmut der unbekannten schwarzbunten Schönheit unzensiert genießen möchte, muss nur etwas auszoomen – schon ist das Gesicht zu erkennen.

Von RND

Cambridge Coe Ven

Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Welche Koalition soll den Rat der Landeshauptstadt regieren?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie