Navigation:
Google-Manager Amit Singhal spricht auf der Entwicklerkonferenz «Google I/O 2013».

Google-Manager Amit Singhal spricht auf der Entwicklerkonferenz «Google I/O 2013». © Christoph Dernbach

Internet

Google ernennt KI-Experten zum neuen Suchmaschinen-Chef

Googles Kronjuwelen - die Formeln seiner Internet-Suchmaschine - bekommen einen neuen Hüter. John Giannandrea ist ein Spezialist für künstliche Intelligenz und selbstlernende Maschinen.

Mountain View. Googles Suchmaschinen-Chef Amit Singhal, einer der einflussreichsten Manager des Internet-Konzerns, zieht sich Ende Februar zurück.

Er wolle sich nach 15 Jahren bei Google stärker der Wohltätigkeit widmen und mehr Zeit mit seiner Familie verbringen, schrieb Singhal in einem Eintrag auf der Plattform Google Plus.

Seinen Platz wird John Giannandrea einnehmen, der zuletzt Technologien für maschinelles Lernen in Google-Produkte wie Sprachsuche oder die Foto-Software überführte. Damit bekommt die Entwicklung selbstlernender Computer eine größere Rolle auch im Kerngeschäft von Google.

Singhal erinnerte sich daran, wie er als kleiner Junge im Himalaya-Gebirge vom "Star-Trek"-Computer träumte, der jetzt Wirklichkeit werde - und als Einwanderer mit nur zwei Koffern aus Indien in die USA kam.

Mit der Suchmaschine war er für den wichtigsten Teil des Google-Geschäfts verantwortlich: Der Konzern macht den Großteil seiner Erlöse mit Anzeigen im Umfeld der Suchergebnisse. Zu seiner Verantwortung gehörte auch die Entwicklung der Algorithmen, nach denen Google die Treffer sortiert.

Der Schotte Giannandrea kam zu Google im Jahr 2010 mit der Übernahme seiner Firma Metwaweb Technologies. Google ist das Kernstück der neuen Konzernholding Alphabet.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie