Navigation:
Für Facebook sind die 360-Grad Videos die Vorstufe für eine Zukunft mit 3D-Brillen.

Für Facebook sind die 360-Grad Videos die Vorstufe für eine Zukunft mit 3D-Brillen. © Boris Roessler

Internet

Facebook unterstützt 360-Grad-Videos

Facebook-Nutzer können sich künftig 360-Grad-Videos direkt von ihren Nachrichtenstrom aus ansehen. In der Desktop-Version muss das Bild mit der Maus bewegt werden, um den Blickwinkel zu ändern, auf Android-Smartphones reicht es, das Gerät zu schwenken.

Menlo Park. In die Facebook-App für Apples iOS-Geräte solle die Funktion in den kommenden Monaten integriert werden, erklärte Facebook in einem Blogeintrag am späten Mittwoch. Nutzer mit entsprechenden Kamera-Systemen können auch selber Panorama-Videos hochladen.

Facebook setzt auf eine Zukunft mit 3D-Brillen, mit denen man in virtuelle Welten eintauchen kann und kaufte für rund zwei Milliarden Dollar den Pionier Oculus VR. Außerdem betreibt das Online-Netzwerk ein Studio, das mit Kurzfilmen im VR-Genre experimentiert. 360-Grad-Videos sind so etwas wie eine Vorstufe dafür. Auch auf Googles Videoplattform YouTube kann man bereits Panorama-Videos ansehen. Der Actionkamera-Hersteller GoPro kaufte einen Anbieter von Software, mit der Bilder einzelner Kameras zusammengefügt werden können.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie