Navigation:
Computer

Einfache PGP-Verschlüsselung bei Web.de und GMX

Die neue E-Mail-Verschlüsselung von Web.de und GMX ist zum Start von Experten positiv aufgenommen worden. Vor allem die einfache Bedienung falle auf, urteilte Axel Kossel vom Fachmagazin "c't".

Berlin/Hannover. Es genügten drei Schritte für die Einrichtung, durch die ein Assistent leite. Am Donnerstag führten die Webmail-Anbieter GMX und Web.de für ihre rund 30 Millionen aktiven Nutzer die sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung über den Standard PGP (Pretty Good Privacy) ein.

"Mit unserer Lösung kann jeder Nutzer auch ohne technische Vorkenntnisse seine E-Mails so verschlüsseln, dass nur der Empfänger den Inhalt öffnen kann", sagte Jan Oetjen, Geschäftsführer von GMX und Web.de. Die Verschlüsselung kann auf allen gängigen Geräten eingesetzt werden. Die wenige Verbreitung solcher Verschlüsselungen wird in der Regel darauf zurückgeführt, dass die Nutzung sehr kompliziert und umständlich ist.

Die Web-Oberflächen der Mail-Dienste und ein weiterentwickeltes Plug-in arbeiteten reibungslos zusammen, lautete das Urteil der "c't". Stets sei erkennbar, welche Aktionen lokal und welche auf dem Server abliefen. Die öffentlichen Schlüssel, die zum Verschicken der sicheren Mails nötig sind, werden in einem Verzeichnis gespeichert, das von GMX und Web.de gepflegt wird.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie