Navigation:
Zum großen iPad Pro gibt es als Zubehör den Pencil.

Zum großen iPad Pro gibt es als Zubehör den Pencil. © Monica Davey

Telekommunikation

Das Neue von Apple auf einen Blick

Apple hat am Mittwoch in San Francisco Neuheiten auf breiter Front vorgestellt. - iPhones: Beim neuen iPhone 6S entwickelt Apple erstmals seit dem Start des ersten Modells vor über acht Jahren die Bedienung eines Touchscreens weiter.

San Francisco. ienung eines Touchscreens weiter. Die Displays erkennen jetzt auch die Stärke des Drucks. Damit kann man sich zum Beispiel durch Antippen zusätzliche Informationen anzeigen lassen. Außerdem gibt es bessere Kameras und schnellere Chips. Getreu Apples Zwei-Jahres-Rhythmus kommt die neue Technik in diesem Jahr in die Gehäuseform des bisherigen Modells.

- iPad Pro: Das neue "Riesen-iPad" hat eine Display-Diagonale von 12,9 Zoll (32,8 cm). Der Bildschirm ist so breit, wie er beim aktuellen großen Modell lang ist. Apple demonstrierte, wie Bildbearbeitungs-Spezialisten oder Ärzte mit dem Gerät arbeiten können. Als Zubehör gibt es einen Stift und eine Falt-Tastatur.

- Apple TV: Apple will mehr Apps auf den Fernseher bringen. Zur neuen Version der Box Apple TV gibt es einen App Store, der allen Entwicklern offensteht. Auf diesem Weg sollen auch Spiele auf den Fernseher kommen, die Fernbedienung des Geräts wurde mit einem Touch-Feld und einem Gyro-Sensor wie bei Nintendos Wii-Konsole ergänzt. Das neue Apple TV lässt sich zudem über verschiedene Dienste hinweg per die Siri-Sprachsteuerung bedienen.

- Apple Watch: Der Facebook Messenger wird vertieft in die Apple-Uhr integriert, so dass Nachrichten direkt vom Handgelenk aus beantwortet werden können. Außerdem gibt es weitere Gehäuse-Farben und ein Modell der Apple Watch in Zusammenarbeit mit dem Luxusmodehaus Hermès.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie