Navigation:

Für viele Männer gibt es zwei gute Gründe, den "Playboy" zu lesen© dpa

Jubiläum

Das "Bunny" wird 50: Playboy feiert ein Jahr lang

Beim „Playboy“ steht ein runder Geburtstag ins Haus. Vor 50 Jahren, am 29. Februar 1960, eröffnete Hugh Hefner in Chicago seinen ersten „Playboy Club“.

Das war auch die Geburtsstunde des „Bunny“, wie die Bedienungen in ihren umgenähten Badeanzügen getauft wurden. Der „Playboy“ feiert das Jubiläum ein Jahr lang mit Partys, einer Ausstellung und speziellen Fanartikeln.

Am 10. Juni steigen in 50 Städten rund um den Globus die „Playboy Club Partys“, wie das US-Medienunternehmen am Freitag in New York mitteilte. Wo genau, ist noch ein Geheimnis. Von den einst 40 Clubs der Anfangszeit selbst ist keiner übrig geblieben. Der letzte in den USA schloss 1988, der letzte international 1991. Das Konzept knapp bekleideter Damen im Hasenkostüm hatte sich überlebt.

Erst 1996 gelang die Wiedergeburt im Palms Casino Resort in Las Vegas. Zwei weitere Clubs sollen dieses Jahr in Miami und dem mexikanischen Touristenmekka Cancun folgen. Das Unternehmen kann die Einnahmen gut gebrauchen: Wegen der gesunkenen Auflage des 1953 gegründeten Männermagazins und ausbleibender Werbung auf seinen Fernsehsendern schreibt die Playboy Enterprises Verluste. dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie