Navigation:
Aus Sicht der CSU sollten Netzwerke wie Facebook und Twitter zum Herausfiltern gewaltverherrlichender und extremistischer Inhalte gedrängt werden.

Aus Sicht der CSU sollten Netzwerke wie Facebook und Twitter zum Herausfiltern gewaltverherrlichender und extremistischer Inhalte gedrängt werden. © Nicolas Armer

Extremismus

CSU fordert "Extremismus-Filter" bei Internet-Netzwerken

Die CSU will Netzwerke wie Facebook und Twitter nach Informationen der "Welt" zum Herausfiltern gewaltverherrlichender und extremistischer Inhalte drängen. "Entsprechende Inhalte sind sofort zu löschen, Konten zu sperren und die Sicherheitsbehörden zwingend zu informieren", zitiert die Zeitung aus einer Vorlage für die Klausurtagung der CSU-Bundestagsabgeordneten Anfang Januar in Wildbad Kreuth.

Berlin. h. Volksverhetzende und beleidigende Begriffe sollten schon vor dem Veröffentlichen herausgefiltert werden. Dies ziele etwa darauf, dass auf den Plattformen islamistische Gewalt verherrlicht und zu Gewalt unter anderem gegen Flüchtlinge aufgerufen werde.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie