Navigation:
Mithilfe von Adblockern kann Werbung auf Webseiten verhindert werden. Viele Medienunternehmen gehen dagegen vor – sie befürchten ein Wegbrechen ihrer Einnahmequellen im Netz.

Google verdient mit Werbung viel Geld. Nun plant der Online-Riese angeblich einen eigenen Service, mit dem Werbung im Netz herausgefiltert werden kann. Vornehmlich soll Google dabei aber nur um eine bestimmte Werbeform im Visier haben.

Symbolfoto

Wer sich mit der reinen Nachricht begnügt, verliert das Gespür für das, was wirklich passiert. Medienkolumne der Berliner Journalistin Ulrike Simon.

Gegen Fox-Moderator Bill O'Reilly hatte es in New York Proteste und Rücktrittsforderungen gegeben.

Bei Fox News galt Moderator Bill O'Reilly als absolutes Aushängeschild. Nun ist der Kultmoderator entlassen worden. Grund sind Vorwürfe wegen sexueller Belästigung. Selbst die Unterstützung von US-Präsident Donald Trump half ihm nicht.

Facebook forscht an einer Technologie, mit der Menschen ihre Gedanken ohne Umweg über eine Tastatur online bringen könnten. Dafür sollen Gehirnströme ausgewertet werden. Es gehe nicht darum, wahllos Gedanken zu lesen, versichert die zuständige Managerin.

Presseähnliche Nachrichtenangebote
Mehrere ostdeutsche Zeitungen haben nun den RBB verklagt.

Fünf regionale Zeitungsverlage ziehen gegen das Internet-Angebot des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB) vor Gericht.

Facebook forscht an einer Technologie, mit der Menschen ihre Gedanken ohne Umweg über eine Tastatur online bringen könnten. Dafür sollen Gehirnströme ausgewertet werden. Es gehe nicht darum, wahllos Gedanken zu lesen, versichert die zuständige Managerin.

Rechtes „Nachrichten“-Portal
Das Portal „Kopp Online“ hat seinen Dienst eingestellt.

Mit vorgeblichen „Informationen, die Ihnen die Augen öffnen“ und allerlei Verschwörungstheorien sorgte das Online-Portal des Kopp Verlages für Aufsehen – bisher. Seit Mitte März gibt es keine neuen Nachrichten mehr auf der Webseite.

Titelseite der „Hamburger Morgenpost“ vom 19. April.

Skurriler Wasserstreit um einen Prominenten: Nachdem die „Hamburger Morgenpost“ im Januar berichtet hatte, dass Til Schweiger in seinem Restaurant „Hamburgs teuerstes Leitungswasser“ verkaufe, wehrte der sich gegen den Vorwurf. Jetzt gipfelte der mediale Wasserkrieg in einer bemerkenswerten Seite 1.

Entwicklerkonferenz
Foto: Facebook-Chef Mark Zuckerberg bei der Entwicklerkonferenz in San Jose.

Messenger, Virtual und Augmented Reality – das waren die Themen bei der Eröffnung der Facebook-Entwicklerkonferenz am Dienstag. Was sich bei dem sozialen Netzwerk künftig ändern soll, lesen Sie hier.

Britische Miniserie „Wir sind alle Millionäre“ auf Arte
Einander in guten wie in sehr guten Zeiten verbunden: Robert (Toby Jones) hat nur einen Bruchteil der fest eingeplanten Weihnachtsgratifikation bekommen, was Arabellas (Rachael Stirlings) Luxuswut bremst.

Wohlhabend werden durch den Immobilienboom. Für die Häuschenbesitzer in der Londoner Pepys Road wird ein (Alb-)Traum wahr. Am Donnerstag, 20. April, um 20.15 Uhr zeigt Arte alle drei Folgen der satirischen Miniserie „Wir sind alle Millionäre“ nach John Lanchesters Roman „Capital“. In der die neuen Reichen anonyme Drohbriefe bekommen: „Wir wollen, was ihr habt.“

(v.l.n.r.): Die Kommissare Martina Bönisch (Anna Schudt), Peter Faber (Jörg Hartmann), Nora Dalay (Aylin Tezel) und Daniel Kossik (Stefan Konarske).

Aus dem Ermittler-Quartett beim Dortmunder „Tatort“ wird ein Trio. Stefan Konarske (37) als Oberkommissar Daniel Kossik steigt nach rund fünf Jahren aus. Er war in der am Ostermontag gezeigten Folge „Sturm“ zum letzten Mal zu sehen. „In der nächsten Folge "Tollwut" wird es nur drei Ermittler geben“, sagte WDR-Sprecherin Barbara Feiereis .

Nach der kaltblütigen Ermordung eines Rentners in Cleveland fahndete die Sicherheitsbehörden in den USA landesweit nach dem mutmaßlichen Täter, dem 37-jährigen Steve Stephens. Nun hat dieser sich selbst erschossen.

Der mutmaßliche Facebook-Mörder von Cleveland im US-Staat Ohio ist tot. Der 37 Jahre alte Verdächtige sei am Dienstagmorgen (Ortszeit) im Nordwesten des Staates Pennsylvania von Beamten entdeckt worden und habe sich nach einer kurzen Verfolgungsjagd selbst erschossen, teilte die Polizei mit.

1 2 3 4 5 6 ... 872
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Nach dem Chaos-Parteitag - wie geht es für die AfD weiter?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie