Navigation:
Das Logo des Sozialen Netzwerks Facebook.

Facebook hat sich eine Fitness-App zugelegt. Die finnische Entwicklerfirma hinter der Anwendung "Moves" gab am Donnerstag bekannt, dass sie vom weltgrößten Online-Netzwerk gekauft worden sei.

Vic Gundotra (r) in San Francisco.

Einer der führenden Google-Manager verlässt den Internet-Konzern. Vic Gundotra, der zuletzt für das Online-Netzwerk Google Plus zuständig war, gab an Donnerstag seinen Abgang nach acht Jahren bekannt.

Der kürzlich aufgetauchte «Heartbleed»-Sicherheitsfehler erlaubte es Angreifern, Informationen zu stehlen. 

Die weltweit eingesetzte Software OpenSSL wird bisher fast vollständig von Freiwilligen entwickelt. Dort fand sich die schwere Sicherheitslücke "Heartbleed", die Webdienste seit Wochen in Aufruhr versetzt.

Tom Wheeler ist Chef der US-Kommunikationsbehörde FCC.

Die US-Kommunikationsbehörde FCC will laut Medienberichten den Weg für bezahlte Überholspuren im Netz freimachen. Der Vorstoß sei Teil einer Neufassung der Regeln zur sogenannten Netzneutralität, wie das "Wall Street Journal" und die "New York Times" berichteten.

Die digitale Version der «New York Times» freut sich inzwischen großer Beliebtheit. Foto: Justin Lane

Die "New York Times" ist erfolgreich beim Verkauf von Online-Abos. Im ersten Quartal kamen 39 000 reine Internetleser hinzu, womit die Gesamtzahl auf 799 000 stieg.

Gut Ding will Weile haben, sagt Apple-Chef Tim Cook.

Wer von Apple ganze neue Produkte wie eine Computer-Uhr oder einen massiven Vorstoß ins Fernsehgeschäft erwartet, wird sich vorerst weiter gedulden müssen. Der Konzern brauche noch Zeit, betont Apple-Chef Tim Cook.

Der Grund für die schwachen Zahlen bei Zynga ist die ungebremste Abwanderung der Spieler.

Der Spiele-Entwickler Zynga hat im vergangenen Quartal tiefrote Zahlen geschrieben und musste einen weiteren Umsatzrückgang verkraften. Der Verlust erreichte 61,2 Millionen Dollar (44,3 Mio Euro).

Fernsehen auf dem Handy: Eine schwedische Firma bringt mehr Sendungen nach Deutschland.

In den deutschen Fernsehmarkt kommt neue Bewegung: Die schwedische Firma Magine überträgt eine breite Auswahl an TV-Programmen kostenlos über das Internet. Dem Zuschauer soll der Online-Weg Vorteile wie zeitversetztes Fernsehen aus der Cloud und eine bessere Bedienung per App bringen.

Die Erfolgsgeschichte von Facebook geht weiter: Mehr Nutzer, mehr Werbeeinnahmen, mehr Gewinn.

Der anhaltende Zustrom neuer Nutzer bringt Facebook satte Gewinne. Denn das weltgrößte Online-Netzwerk wird damit immer interessanter für Anzeigenkunden. Besonders stark legten im ersten Quartal die Einnahmen aus der Werbung auf Smartphones zu.

Unter dem Druck neuer günstiger Smartphones haben viele Experten schwächere iPhone-Verkäufe erwartet. Doch die Rechnung von Apple, sein Telefon teuer zu lassen statt mehr Marktanteilen nachzujagen, scheint aufzugehen.

Apple entzückt die Anleger mit einem iPhone-Boom. Auch im traditionell ruhigen Quartal nach Weihnachten kam ein Gewinn von 10,2 Milliarden Dollar (rund 7,4 Mrd Euro) zusammen.

Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs.

Eine konsequente Verschlüsselung kann nach Einschätzung von Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs, wirksam vor Überwachung schützen. In einem Interview mit der Wochenzeitung "Der Freitag" sagte Kurz, man könne manchmal den Eindruck haben, dass Geheimdienste omnipotent seien.

Apple wirft Samsung die Verletzung von fünf Patenten vor und will rund 2,2 Milliarden Dollar Schadenersatz.

Google wird als treibende Kraft hinter dem Betriebssystem Android stärker in den Patentstreit zwischen Apple und Samsung hineingezogen. Im aktuellen Prozess der beiden Smartphone-Schwergewichte in Kalifornien wurden E-Mails präsentiert, in denen Google seinem Geschäftspartner Samsung Unterstützung bei der Verteidigung gegen Patentklagen anbot.

1 2 3 4 ... 558
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einer europaweiten Maut, wie EU-Kommissar Günther Oettinger sie vorschlägt?
Märkte
 
 
 
 
 
Anzeige

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/urn-newsml-dpa-com-20090101-140424-99-01467_medium_4_3.jpg
Umschwärmter Diktator: Soldatinnen umringen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un. zur Galerie