Navigation:
Zu den Investoren von Netsuite gehört Oracle-Gründer Larry Ellison. Foto: John G. Mabanglo

Der US-Softwareriese Oracle steht vor der milliardenschweren Übernahme des kleineren Cloud-Spezialisten Netsuite. Die beiden Unternehmen haben sich auf einen Preis in Höhe von 109 Dollar pro Aktie in bar geeinigt, wie Oracle mitteilte.

Laut Bitkom lässt der Smartphone-Boom etwas nach.

Der Smartphone-Abschwung ist nun auch in Deutschland angekommen. Nach Angaben des Branchenverbandes Bitkom werden in der Bundesrepublik in diesem Jahr zwar so viele Smartphones verkauft wie noch nie.

Blackberry will mit besonders sicheren Android-Smartphones auch in Unternehmen und Behörden punkten.

Der schwächelnde Smartphone-Pionier Blackberry will seine Marktposition mit einem günstigeren Android-Telefon verbessern. Blackberry kündigte am späten Dienstag das Modell DTEK50 an, das zum Start 339 Euro kostet.

Apple-Chef Tim Cook versicherte den Analysten, er sei «sehr optimistisch» für die Zukunft. Foto: Robin Van Lonkhuijsen

In der aktuellen Apple-Bilanz zeigen die Pfeile beim iPhone, dem Geschäft in China und bei den Macs derzeit steil nach unten. Konzernchef Tim Cook verspricht jedoch ein Comeback und will zugleich mit neuen Diensten punkten. Das dürfte kein leichter Job werden.

Noch nicht im «Pokémon Go»-Fieber: Bill Gates.

Microsoft-Mitgründer Bill Gates (60) ist beim Hype um das Handy-Spiel "Pokémon Go" noch nicht dabei. Er habe die App, mit der Smartphone-Nutzer kleine bunte Monster in ihrer Umgebung sammeln, noch nicht ausprobiert, sagte Gates im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

Mit dem Londoner Taxi-App-Anbieter Hailo wappne man sich auch gegen den wachsenden Wettbewerb unter den Fahrdiensten in Europa, sagte ein Mytaxi-Sprecher.

Zumindest in den großen Städten gehört die App von Mytaxi längst zum Alltag vieler Taxi-Kunden. Nun kauft sich die Daimler-Tochter neue Märkte in Europa und festigt den Stand des Autohersteller in dem neuen Geschäft.

Pokémon Go ging Anfang Juli in den USA, Neuseeland und Australien an den Start. Foto: Kimimasa Mayama

Das Smartphone-Spiel Pokémon Go wurde innerhalb von 19 Tagen mehr als 75 Millionen Mal auf iOS- und Android-Geräten weltweit runtergeladen. Das berichte das Branchenportal "Techcrunch" unter Berufung auf die Datenanalysten von SensorTower.

Apple hat die Entwicklung eines eigenen Autos nie offiziell bestätigt, nach diversen Medienberichten und Hinweisen gilt das jedoch als offenes Geheimnis. Foto: John G. Mabanglo

Apple hat laut Medienberichten das Projekt zur Entwicklung eines Autos in die Hände eines seiner erfahrensten Managers gelegt. Der neue Chef sei Firmen-Veteran Bob Mansfield, der die technische Entwicklung diverser Produkte wie das dünne Notebook Macbook Air und der eigenen Prozessoren geleitet hatte, berichteten das "Wall Street Journal" und die "Financial Times" in der Nacht zum Dienstag.

Vor vier Jahren kam Marissa Mayer, die einen klaren Plan für Yahoo zu haben schien. Doch ihre Rechnung ging nicht auf. Foto: Jean-Christophe Bott

Das Schicksal von Yahoo ist entschieden. In einem Schnäppchen-Deal in Höhe von knapp fünf Milliarden Dollar verleibt sich der US-Telko Verizon den Internet-Pionier ein. Für die Chefin von Yahoo könnte sich der Verkauf persönlich lohnen.

Im Jahre 2000 war Yahoo zeitweise mehr als 120 Milliarden Dollar wert. Foto: John G. Mabanglo

Der Web-Pionier Yahoo, der mit dem Verkauf an Verizon nach über 20 Jahren seine Unabhängigkeit verliert, ist aus der Internet-Geschichte nicht wegzudenken. Einige Stationen des steilen Aufstiegs und langen Niedergangs: 1994: Die Studenten Jerry Yang und David Filo gründen "Jerry und Davids Wegweiser für das World Wide Web", ein nach Themen geordnetes Verzeichnis von Webseiten.

Pokemon-Sammelkarten sind wieder heiß begehrt (Archivbild).

Der Hype um das Handy-Spiel "Pokémon Go" hat auch das Geschäft mit den Sammelkarten zu den kleinen Monstern aus den 90er Jahren wieder angekurbelt. Beim Online-Auktionshaus eBay würden seit dem Start des Handy-Spiels jeden Tag durchschnittlich doppelt so viele Karten verkauft, wie davor, geht aus einem Bericht des US-Auktionshauses Heritage Auctions vom Freitag (Ortszeit) hervor.

Watchever ist ein Streaming-Dienst wie die rivalisierenden Angebote Netflix oder Maxdome. Foto: Caroline Seidel/Archiv

Der Video-Streamingdienst Watchever startete in Deutschland vor der internationalen Konkurrenz von Netflix und Amazon. Doch die Rivalen zogen inzwischen davon, in einem halben Jahr soll der Stecker gezogen werden.

1 2 3 4 ... 805
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Ein Terroralarm nach dem nächsten: Meiden Sie Großveranstaltungen?
Anzeige

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg
Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman zur Galerie