Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien Systemfehler lässt zahlreiche iPhones abstürzen
Nachrichten Medien Systemfehler lässt zahlreiche iPhones abstürzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 02.12.2017
Wegen eines Fehlers im Betriebssystem iOS 11 stürzten am 2. Dezember zahlreiche iPhones ab. Quelle: dpa
Cupernito

Besitzer des iPhones müssen am 2. Dezember jede Menge Geduld aufbringen. Wegen eines Fehlers im Apple-Betriebssystem iOS 11 stürzten am Samstag zahlreiche Smartphones ab und hingen sich in einer Neustart-Schleife auf. Das berichtet der kalifornische Technik-Konzern auf seiner Webseite.

Über Twitter, Reddit und andere Online-Netzwerke beschwerten sich zuvor Hunderte Nutzer über den Systemabsturz auf ihren Geräten. Immer wieder starteten die Smartphones neu, auch ein Ausschalten der Geräte behebe das Problem nicht. Auslöser für den Fehler sind offenbar lokale App-Benachrichtigungen.

Zunächst empfahl Apple, das Datum der Geräte manuell auf einen anderen Tag zu ändern, da das Datum des 2. Dezembers 2017 den Fehler offenbar ausgelöst hat. Mittlerweile hat der Technik-Riese jedoch regiert und den Bug in einem vorzeitig veröffentlichen Update behoben. Allerdings reicht es nicht, die neuste iOS-Version herunterzuladen. Auf der Apple-Webseite wird beschrieben, wie betroffene Nutzer unternehmen können. Zunächst müssen in den Einstellungen die Mitteilungserlaubnisse aller Apps manuell ausgeschaltet werden. Apple fordert dann dazu auf, das neue iOS-Update 11.2 zu installieren. Nach erfolgreichem Abschluss der Installation können die Mitteilungen wieder eingeschaltet werden.

Von RND/mkr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der „Polizeiruf“ (Sonntag, 3. Dezember, 20.15 Uhr, ARD) aus Frankfurt an der Oder entfilzt Beziehungsgeflechte um ein Baby, das bei keinem richtig bleiben darf. Ganz nebenbei gibt es aber auch noch einen toten Kidnapper, dessen Ermordung die Grenzermittler Raczek und Lenski aufklären müssen.

30.04.2018
Medien Weltweite Störungsmeldungen - Whatsapp war stundenlang nicht erreichbar

In mehreren Ländern klagten Whatsapp-User am Donnerstag über Störungen des beliebten Messenger. Offenbar gab es Probleme beim Verbindungsaufbau. Nachrichten versenden, Anrufe tätigen – nichts ging mehr.

30.11.2017

Wofgang Stumph hat sich ein kanadisches Eiland gekauft. Als er anreist, ist Katrin Sass schon vor Ort – wehrhaft mit einer Flinte. Die Tragikomödie „Harrys Insel“ (Freitag, 1. Dezember, 20.15 Uhr, ARD) braucht eine Weile, bis sie in Fahrt kommt. Ein Schwarzbär hilft den Insulanern dabei.

30.11.2017