Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien Sony: Playstation 4 weltweit mehr als 40 Millionen Mal verkauft
Nachrichten Medien Sony: Playstation 4 weltweit mehr als 40 Millionen Mal verkauft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 27.05.2016
Wie Sony mitteilte, wurden bis zum Stichtag 22. Mai über 270,9 Millionen Spiele für die Playstation 4 verkauft. Foto: Oliver Berg
San Mateo

Innerhalb von zwei Jahren wurde die Xbox One, Stand Januar 2016, knapp 20 Millionen Mal verkauft. Beide Konsolen ware Ende 2013 auf den Markt gekommen.

Zur Spielefachmesse E3 in Los Angeles im Juni wird erwartet, dass beide Rivalen neue Modelle ihrer Konsolen präsentieren werden. Ab Oktober will Sony auch sein Daten-Headset Playstation VR für virtuelle Spieleerlebnisse auf den Markt bringen. Microsoft wird dafür voraussichtlich mit dem VR-Pionier Oculus kooperieren.

Wie Sony weiter mitteilte, wurden bis zum Stichtag 22. Mai über 270,9 Millionen Spiele für die Playstation 4 verkauft. Mit weiteren Spiele-Titeln, der Playstation VR sowie Netzwerkdiensten wolle das Unternehmen das Interesse der Gamer weiter anheizen, sagte Andrew House, Präsident von Sony Interactive Entertainment, in San Mateo.

In der neuen Unternehmenseinheit hat der Konzern erst kürzlich im Januar seine Videospiel-Sparte Sony Computer Entertainment mit dem Playstation-Netzwerk-Service Sony Network Entertainment gebündelt. Die neue Gesellschaft soll das Geschäft rund um die Playstation künftig stärken.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Android-Verfahren zwischen Oracle und Google ging es um mehr als nur um neun Milliarden Dollar. Zahlreiche Programmierer, die auf Software-Schnittstellen angewiesen sind, befürchteten unüberwindbare Hindernisse für ihre Arbeit. Die sind nun vom Tisch - vorerst.

27.05.2016

Facebook und Microsoft wollen gemeinsam ein neues Internet-Kabel zwischen Europa und den USA legen. Aktuell nutzen Internet-Firmen Kabel anderer Anbieter, eine eigene Infrastruktur könnte die Kosten senken.

27.05.2016

Nutzer von Online-Bezahldiensten etwa für Musik, Literatur oder Filme sollen künftig auch auf Reisen auf ihre Inhalte zugreifen können.

Darauf haben sich die EU-Minister für Wettbewerbsfähigkeit am Donnerstag in Brüssel geeinigt.

26.05.2016