Navigation:
Unter anderem im Apple Store ist die Skype-App in China nicht mehr verfügbar.

Unter anderem im Apple Store ist die Skype-App in China nicht mehr verfügbar.
© dpa

Internetzensur

Skype fliegt in China aus App Stores

In China kann die Skype-App für Videotelefonie in diversen App Stores nicht mehr heruntergeladen werden. Das ist die Folge einer Anweisung des chinesischen Ministeriums für öffentliche Sicherheit.

Peking. In China kann die Microsoft-App Skype nicht mehr in App Stores heruntergeladen werden. Apple, Xiaomi, Huawei und andere Anbieter mit eigenem Software-Shop haben Skype aus ihrem Angebot genommen. Handynutzer, die auf ihrem Gerät bereits die App nutzen, können den Videotelefonie-Dienst weiter nutzen. Die Aktion ist die Folge einer Anweisung des chinesischen Ministeriums für öffentliche Sicherheit. Neben Skype wurden auch andere Apps für Internet-Telefonie aus dem Angebot gestrichen. Diese halten sich laut Ministerium nicht an lokale Gesetze.

Apple und Microsoft bestätigen die Maßnahme

Gegenüber der New York Times hat ein Apple-Sprecher diese Begründung der Behörden bestätigt. Auch Microsoft bestätigte die Aktion gegenüber dem amerikanischen Medium und nannte die Maßnahme „zeitlich begrenzt“. Man hoffe, das Programm „so bald wie möglich“ wieder anbieten zu können.

Von dpa/RND


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie