Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien Rammstein-Ticketansturm lässt das Internet ausflippen
Nachrichten Medien Rammstein-Ticketansturm lässt das Internet ausflippen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 09.11.2018
Der Rammstein-Ticketansturm lässt Server zusammenbrechen und das Internet ausrasten. Quelle: obs/MCT Agentur GmbH/Olaf Heine/Twitter Screenshot/Montage
Hannover

Herzrasen, Schweiß auf der Stirn und einen Krampf im Finger. So kann man sich wohl die Rammstein-Fans vorstellen, die am Donnerstag fieberhaft versuchten, Tickets für die große Stadiontour der Band zu ergattern. Innerhalb von vier Stunden waren die Tickets für Deutschland restlos ausverkauft. Und das, obwohl die Ticketserver mehrmals zusammenbrachen und Fans in der Warteschlange gefangen waren. Aber zum Glück ist gemeinsam leiden ja nur halb so schlimm…

Im Vorfeld sagte ein Sprecher des Verkaufsportals Eventim noch, man sei technisch entsprechend gerüstet und zum Beispiel durch den Ticketverkauf zu Ed Sheerans Tour nicht ganz unerfahren. Als es pünktlich um 10 Uhr dann „Feuer frei“ zum Verkaufsstart hieß, nahm das Drama seinen Lauf.

Die endlose Warteschlangen sorgten bei vielen Fans für strapazierte Nerven.

Nicht nur bei der Berliner Verkehrsgesellschaft bietet eine Alternative.

Die Auswirkungen waren bundesweit zu spüren.

Das nächste größere Konzert steht an – die Ticketverkaufsstellen sollten sich vorbereiten.

Rammstein-Konzerte ausverkauft – in anderen Ländern gibt es noch Tickets

Insgesamt wird es 30 Rammstein-Konzerte geben, 10 davon in Deutschland. Tourauftakt ist am 27. Mai 2019 in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen. Wer Rammstein in 2019 noch live sehen möchte, muss wohl ins europäische Ausland schauen. Aktuell gibt es noch Tickets für Moskau, St. Petersburg, Riga, Stockholm, Oslo, Cornellá de Llobregat (Spanien), Chorzow (Polen) und Tampere (Finnland). Insgesamt standen mehr als 800.000 Eintrittskarten für die Tournee zur Verfügung.

Für Rammstein ist es die erste Stadiontournee überhaupt. Zehn Jahre, nachdem das letzte Album „Liebe ist für alle da“ erschienen ist, können sich Fans jetzt nicht nur auf ein neues Album im Frühjahr 2019 freuen, sondern auch auf gigantische Konzerte mit spektakulärer Pyroshow. Zumindest die, die das Glück hatten, ein Ticket zu ergattern.

Von RND/vca

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das ZDF setzt in Sachen Mord und Totschlag weiterhin auf unverbrauchte Gegenden und lässt den ersten „Erzgebirgskrimi“ drehen. Gezeigt wird der erste Fall des Ermittlerduos Adam und Szabo erst 2019.

09.11.2018
Medien Speakers’ Corner - Achtung, Fake News!

Unzählige Falschmeldungen kursieren in den sozialen Netzwerken. Staaten reagieren zunehmend mit Gesetzen und Abwehreinheiten gegen die Fake News. Wirksamer allerdings ist gesunde Skepsis beim Surfen im Netz, meint unser Kolumnist Tobias Gostomzyk.

09.11.2018

2006 endete unvermittelt „Deadwood“, die nach Ansicht vieler Wildwestfans beste Westernserie aller Zeiten. Nach langem Warten soll es nun einen „Deadwood“-Film geben. Viele der Schauspieler kehren in ihre alten Rollen zurück.

09.11.2018