Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien Netflix plant keine Download-Funktion wie bei Amazon
Nachrichten Medien Netflix plant keine Download-Funktion wie bei Amazon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:56 04.09.2015
Neil Hunt vom Video-Streamingdienst Netflix. Quelle: Bernd von Jutrczenka
Anzeige
Berlin

n.

Viele Leute fragten zwar nach dieser Funktion - aber sie mache das Leben mit den Diensten auch viel komplizierter. "Man muss rechtzeitig daran denken, eine Sendung herunterzuladen, genug Speicherplatz haben, Dateien verwalten", argumentierte Hunt. Netflix werde aber die Entwicklung beobachten und eine Download-Funktion könne bei Bedarf in relativ kurzer Zeit programmiert werden.

Beim Streaming werden die Inhalte grundsätzlich direkt aus dem Netz abgespielt. Amazon lässt die Kunden seines Video-Dienstes seit Anfang der Woche aber auch ausgewählte Sendungen herunterladen und ohne Internet-Verbindung ansehen. Dazu gehören von Amazon selbst produzierte Serien wie "Transparent" oder "Bosch", aber auch einige Titel anderer Studios wie "Homeland", "Downton Abbey" oder "Fear The Walking Dead".

"Die interessantere Lösung aus meiner Sicht ist, dass wir Streaming an mehr Orten einfacher verfügbar machen", sagte Hunt. Ihm schweben etwa Speichergeräte in Flugzeugen oder Zügen vor, damit Kunden sich per WLAN Netflix-Sendungen ansehen können.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Chips unter der Haut könnten bald zum Alltag der Menschen gehören. Die russische IT-Sicherheitsfirma Kaspersky Lab experimentiert damit und stellte ihr Projekt auf der Elektronikmesse IFA vor.

03.09.2015

Mit neuen Flugfunktionen will der chinesische Drohnen-Hersteller DJI einen größeren Markt erobern. Man ziele dabei vor allem auf Hobbyfilmer ab, kündigte DJI am Donnerstag auf der Elektronikmesse IFA in Berlin an.

03.09.2015

Früher haben neue Versionen des Microsoft-Betriebssystems Windows dem PC-Markt oft einen kräftigen Schub gegeben. Jetzt schwächelt das Geschäft - aber die Branche rechnet nicht mit großen Sprüngen dank Windows 10.

03.09.2015
Anzeige