Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien Mit 104: Älteste Twitter-Nutzerin der Welt gestorben
Nachrichten Medien Mit 104: Älteste Twitter-Nutzerin der Welt gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 29.07.2010
Anzeige

Rund 57.000 Menschen hatten als sogenannte „Followers“ die Kurznachrichten der unter dem Nutzernamen „IvyBean104“ schreibenden Dame abonniert.

In den vergangenen Tagen verschickten Mitarbeiter des Altenheims regelmäßig über Twitter Mitteilungen zu Beans Gesundheitszustand. Am Mittwoch schrieben sie dann, die 104-Jährige sei um kurz nach Mitternacht „friedlich verstorben“. Die Leiterin des Heims, Pat Wright, sagte, Bean sei eine „normale Mutter und Großmutter“ gewesen, die keine Angst davor gehabt habe, neue Dinge auszuprobieren.

Die frühere Haushälterin hatte sich 2008 bei Twitter eingeschrieben, nachdem das Altenheim seinen Bewohnern zwei Laptops zur Verfügung gestellt hatte. Wright sagte, Bean habe vor allem über ihren Alltag „getwittert“, zum Beispiel was sie zu Abend gegessen habe. Vor einigen Monaten war Bean sogar von dem ehemaligen britischen Premierminister Gordon Brown zu einem Empfang eingeladen worden. Als die Nachricht von ihrem Tod bekannt wurde, drückten Beans „Follower“ aus aller Welt via Twitter ihr Beileid aus. afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Social Games“ wie „Farmville“ oder „Mafia Wars“sind der große Renner der Spielebranche. Jetzt bringen sich auch führende Unterhaltungs- und Internetunternehmen in Position.

28.07.2010

Rund 2,7 Millionen Ausländer in Deutschland lesen eine deutsche Tageszeitung. Dies geht aus der am Mittwoch in Frankfurt veröffentlichten Media-Analyse hervor, die erstmals die deutschsprachigen Ausländer im Land erfasst hat.

28.07.2010

Eine fromme Castingshow lockt Millionen Fernsehzuschauer: Bei „Imam Muda“ messen sich
junge Männer im Beten, Trösten, Koranversezitieren und Gutestun.

27.07.2010
Anzeige