Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien Indiens Smartphone-Markt - riesig und voller Stolpersteine
Nachrichten Medien Indiens Smartphone-Markt - riesig und voller Stolpersteine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 18.05.2016
Die Inder hängen schon sehr an ihren Smartphones, aber der Markt hat großes Wachstumspotential, sagen Experten. Photo: Doreen Fiedler Quelle: Doreen Fiedler
Anzeige
Neu Delhi

Aber die gut 25 Prozent Wachstum pro Jahr spielen sich vor allem im extremen Niedrigpreissegment ab. Die Mehrzahl der rund 100 Millionen verkauften Smartphones im Jahr 2015 kostete die Endkunden weniger als 100 Euro pro Stück.

Wer lokal produziert, wird von den Behörden bevorzugt. Importierte Geräte belegt die indische Regierung pauschal mit einem Zoll von zwölf Prozent. Gebrauchte und generalüberholte Geräte - auch refurbished genannt - dürfen per Gesetz gar nicht verkauft werden. Keine der Komponenten eines elektronischen Geräts darf in Indien mehr als 20 Prozent ihres Lebenszyklus hinter sich haben, wenn sie in den Handel kommt. Ausnahmen davon muss die Regierung genehmigen.

Auch der Verkauf in eigenen Läden ohne dazwischen geschaltete Einzelhändler ist an strenge Regeln gebunden. Mindestens 30 Prozent der verkauften Produkte oder ihrer Komponenten müssen in Indien hergestellt worden sein. Auch hier ist es möglich, mit einem guten Draht nach Neu Delhi eine Ausnahmegenehmigung zu bekommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um wenig hat Apple zuletzt so wenig Aufsehen gemacht wie um den Besuch von Tim Cook in Indien. Dabei dürften die Pläne für den Subkontinent groß sein. Für Apple ist Indien ein schlafender Riese.

18.05.2016

Mit dem Umzug auf ein Freiluft-Gelände unter kalifornischer Sonne bekommt die Konferenz Google I/O in diesem Jahr Festival-Charakter. Der Internet-Konzern dürfte mehrere strategische Neuheiten vorstellen, die seine Zukunft bestimmen könnten.

18.05.2016

Google könnte mit einer Mitfahr-App Diensten wie Uber oder BlaBlaCar Konkurrenz machen. Der Internet-Konzern kündigte eine Anwendung auf Basis seines Verkehrs-Dienstes Waze an, die zunächst im kleinen Rahmen in und um San Francisco getestet werden soll.

17.05.2016
Anzeige