Navigation:
Indoor-Überwachung leicht gemacht mit dem Aevena Aire.

Indoor-Überwachung leicht gemacht mit dem Aevena Aire.
© Hersteller

Helfer im Alltag

Herd aus? Per Drohne die Wohnung überprüfen

Per Smartphone-Befehl steigt der schwarze Kasten in die Luft, fliegt ferngesteuert durch die Wohnung und schaut, ob daheim alles in Ordnung ist. So funktioniert die smarte Hausüberwachung ...

Hannover. War der Herd nun wirklich aus? Und wo war eigentlich der Hund? Jeder kennt diese unsicheren Momente, wenn er die Wohnung bereits verlassen hat und sich fragt, ob zu Hause tatsächlich alles in Ordnung ist. Dumm nur, wenn man schon einige Kilometer zurückgelegt hat.

Indoor-Drohnen wie beispielsweise Aire oder andere Produkte dieser Art sollen laut Hersteller helfen: Über das Smartphone gesteuert, fliegt sie die Wohnung ab. Sensoren helfen beim Umfliegen herumstehender Gegenstände. Nimmt die Drohne etwas Auffälliges wahr, zeichnet sie ein Video von der Umgebung auf und schickt es auf das Smartphone des Bewohners.

Von RND/dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie