Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien HAZ mobil auf Platz eins der Nachrichten-Apps
Nachrichten Medien HAZ mobil auf Platz eins der Nachrichten-Apps
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 29.01.2016
Die HAZ-App war am Dienstag im iTunes-Store ein Verkaufsschlager. Quelle: HAZ/Screenshot

Vergangenen Freitagabend wurde HAZ mobil im iTunes-Store veröffentlicht, dem Verkaufsladen von Apple auf deren Handys und in deren iTunes Software. Übers Wochenende sprang die knapp 2,1 Megabyte große Software sogleich auf Platz drei und am Dienstag sogar auf Platz eins der Verkaufslisten von Apple für deutschsprachige Medien. In der Verkaufsliste für alle Apps landete HAZ Mobil am Dienstag auf Platz zehn. Wie viele Downloads solch eine Statistik in absoluten Zahlen bedeutet, ist noch nicht bekannt: Apple rückt diese Informationen erst mit Verzögerungen heraus.

Wie im Apple iStore üblich, hinterließen sogleich die ersten Nutzer ihre Bewertungen. Im Schnitt erreichte die App nach den ersten Tagen vier von fünf möglichen Bewertungssternen. „Wir sind ganz überwältigt von diesem ersten Erfolg. Ganz offensichtlich wird ein kleines, feines, auf das Gerät abgestimmte Stück Software gut angenommen“, sagte Martina Lenk, Geschäftsführerin von Madsack Online am Montag.

Bis zuletzt war unklar gewesen, wann genau Apple die Software veröffentlicht. Als Programmierer ist man auf das Gutdünken des US-amerikanischen Unternehmens angewiesen. Bekannt geworden war die HAZ-App zum einen über die Neuheitenübersicht von Apple, zum anderen über die sozialen Medien wie Facebook und Twitter. „Darauf hab’ ich gewartet!“ schrieb etwa eine Leserin mit dem Pseudonym „sugarxy“ in ihrem persönlichen Netzwerk, und sie verbreitete die kurze Botschaft der HAZ kurz und bündig weiter: „Ab sofort erhältlich: die #iPhone-App der HAZ. http://bit.ly/­HAZApp“ – so hatte die Redaktion am Sonnabend auf das neue Angebot hingewiesen.

msc/frs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beliebte Blondine, schlaue „Katze“: Oft wird es schmierig, wenn es um Daniela Katzenberger geht. Die Dokusoap-Prominente macht viel - nun auch Musik und Werbung. Ein deutsches Phänomen im Jahr 2010. „Kult“?

16.08.2010

Der „Tatort“ ist die beliebteste Krimireihe im deutschen Sprachraum. 15 Ermittler-Teams sind zurzeit im Einsatz. Bald werden es 17 sein - das Schweizer Fernsehen schickt nach der Sommerpause zwei Teams auf Verbrecherjagd.

16.08.2010

Die TV-Serien der großen US-Sender sind beliebt bei deutschen Fernsehzuschauern, Produktionen aus Europa haben es dagegen schwer. Allein skandinavische und britische Ermittler stehen hoch im Kurs.

15.08.2010