Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien Facebook räumt bei "Likes" auf
Nachrichten Medien Facebook räumt bei "Likes" auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 06.03.2015
Facebook hat eine Aufräum-Aktion angekündigt. Quelle: Ole Spata
Anzeige
Berlin

n. Das gelte für Accounts, die vorübergehend deaktiviert seien, erklärte das Online-Netzwerk.

Auch Profile von Personen, die gestorben sind, sollen entfernt werden. Familie und Freunde können ein Profil einer gestorbenen Person als eine Art Gedenkbuch auf Facebook erhalten.

Mit der Aufräum-Aktion will Facebook dafür sorgen, dass Firmen genauere Zahlen zu ihren Fanseiten erhalten. Auch die Foto-App Instagram, die zu Facebook gehört, hatte bei einer kürzlichen Lösch-Aktion zahlreiche Profile entfernt. Vor allem Spam-Accounts wurden gelöscht. Dadurch purzelten auch die Follower-Zahlen von Stars wie Justin Bieber oder Kim Kardashian.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Mobilfunkkonzerne wie die Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica O2 ist das Ereignis Pflichtprogramm. Gegen Ende des zweiten Quartals 2015 kommt nach 2010 eines der größten Frequenzpakete, die die Bundesnetzagentur in eine Auktion brachte, unter den Hammer.

06.03.2015

Die Bundesnetzagentur hält den Fahrplan für die nächste Auktion von Mobilfunkfrequenzen trotz mehrerer Klagen nicht für gefährdet. Die Bonner Behörde gehe davon aus, dass die Versteigerung wie vorgesehen gegen Ende des zweiten Quartals starten kann, sagte ein Sprecher auf Anfrage.

06.03.2015

Auch Windows-Geräte sind von der Schwachstelle "FREAK" betroffen, über die Angreifer den Datenverkehr beim vermeintlich sicheren Internet-Surfen abgreifen können.

06.03.2015
Anzeige