Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien Bericht: Server-Gespräche von IBM und Lenovo abgebrochen
Nachrichten Medien Bericht: Server-Gespräche von IBM und Lenovo abgebrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 02.05.2013
New York

Es habe Differenzen bei der Bewertung gegeben, schrieb das US-Magazin "Fortune" am späten Mittwoch.

Die Verhandlungen könnten aber noch wiederaufgenommen werden, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. IBM wollte sich nach früheren Informationen der Finanznachrichtenagentur Bloomberg von Teilen des Server-Geschäfts im Wert von 2,5 bis 4,5 Milliarden Dollar trennen.

Der Markt der großen Netzwerk-Rechner entwickelt sich besser als der Absatz der Personal Computer, die von Smartphones und Tablets verdrängt werden. Lenovo hatte 2005 bereits das PC-Geschäft von IBM übernommen und schlägt sich bei Notebooks und Desktop-Computern unter anderem dank der starken Position im Heimatmarkt China deutlich besser als Konkurrenten wie Hewlett-Packard oder Dell.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Apple ist mit seinem iPad weiterhin die klare Nummer eins im Tablet-Geschäft, verliert aber Marktanteile. Nach Berechnungen der Marktforscher von IDC kamen die verschiedenen iPad-Modelle im ersten Quartal auf einen Marktanteil von 39,6 Prozent.

02.05.2013

Dieses Gehalt ist selbst für Topmanager astronomisch hoch: Yahoo-Chefin Marissa Mayer darf sich für das vergangene Jahr über 36,6 Millionen Dollar freuen (28,1 Mio Euro).

01.05.2013

Blackberry-Chef Thorsten Heins glaubt nicht an einen dauerhaften Siegeszug der populären Tablet-Computer. "In fünf Jahren dürfte es keinen Grund mehr geben, ein Tablet zu besitzen", sagte der deutsche Manager der Finanznachrichtenagentur Bloomberg.

30.04.2013