Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien Apple: iPhone-Antennenprobleme geringer als gedacht
Nachrichten Medien Apple: iPhone-Antennenprobleme geringer als gedacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 12.09.2010

Nur ein kleiner Anteil der iPhone-Nutzer sei von den Problemen betroffen. Sie sollten auch weiterhin kostenlose Hüllen bekommen.

Bei Apples neuem Handy sinkt die Signalstärke, wenn man es einer bestimmten Stelle in der linken unteren Ecke festhält. Das hängt nach Experteneinschätzung damit zusammen, dass Apple diesmal die Antenne außen angebracht hat statt wie gewohnt im Gehäuseinneren. Die Hüllen verhindern den Kontakt von Hand und Antenne und mindern den Signalverlust. Apple hatte das Problem zunächst heruntergespielt und erst nach Kritik von Medien und Verbraucherschützern angefangen, zum iPhone 4 kostenlos Schutzhüllen anzubieten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei Switch reloaded parodiert er Stefan Raab, Kai Pflaume und Hugo Egon Balder. Jetzt steigt Komiker Max Giermann bei der Harald-Schmidt-Show mit ein, die aus der Sommerpause zurückkehrt.

10.09.2010

Der Apple-Konzern lockert seine strenge Vorgaben für die Entwickler von Apps für iPhone und iPad. Vorgaben zur Verwendung bestimmter Programmier-Werkzeuge fallen demnach künftig weg. Das Geheimnis um die Auswahl der Mini-Programme bleibt wohl aber weiter ungelüftet.

29.01.2016

Deutschland macht den Atomausstieg rückgängig und beschließt die Laufzeitverlängerung seiner 17 Meiler. Dann kommt es zum GAU - und zwei Millionen Menschen sterben. Der SAT.1-Film „Restrisiko“, der zurzeit in einem stillgelegten Atomkraftwerk gedreht wird, ist vor allem eines: In seiner Ausgangslage von der Realität klar überholt worden.

Christiane Eickmann 10.09.2010