Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien Andy Borg findet "Wolfgang und Anneliese" genial
Nachrichten Medien Andy Borg findet "Wolfgang und Anneliese" genial
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 17.12.2009
Waren auch schon bei "Wetten, dass...?": Bastian Pastewka und Anke Engelke als "Wolfgang und Anneliese". Quelle: ddp
Anzeige

„Ich habe die DVD ihrer letzten Weihnachtsshow daheim und sie bestimmt fünf Mal gesehen“, verriet er. Stellenweise kann er die Szenen sogar auswendig. „Wie der Peter Zwegat zu Maria und Josef in den Stall geht und sagt: ’Ich sehe Ochs und Esel, muss wirklich beides sein?’ Das ist ganz große Klasse.“

Auch über den Auftritt der Komiker in der letzten „Wetten, dass..?“-Ausgabe bei Thomas Gottschalk habe er sich köstlich amüsiert. Veräppelt fühlt Borg sich und allgemein die Branche der volkstümlichen Musik durch „Wolfgang und Anneliese“ „gar nicht“. Er hob hervor: „Ich sehe das alles nicht so ernst, und ich meine, dass man ja nur über etwas Witze machen kann, was bekannt ist.“ Auch seine Mutter, die „der größte Fan von Andy Borg“ sei, könne darüber lachen.

„Es ist ja nicht wirklich eine Kritik. Es wird sich halt lustig gemacht, aber das ist ja nichts Schlimmes.“ Und so etwas funktioniere ebenso mit rockigen Geschichten: Als etwa Keith Richards von den Rolling Stones 2006 von einer Palme auf den Fidschi-Inseln gefallen sei - angeblich beim Versuch, Kokosnüsse zu pflücken -, hätten „auch alle Witze darüber gemacht“, sagte Borg. Er könne darum allen verbissenen Fans nur den Rat geben, das Ganze nicht zu ernst zu nehmen.

Borg könnte sich sogar einen Auftritt von „Wolfgang und Anneliese“ bei ihm im ARD-„Musikantenstadl“ vorstellen. „Auf jeden Fall, das wäre wirklich etwas“, sagte er. Sorge vor den Reaktionen des Publikums hätte er dabei nicht: „Es gibt einige Volksmusikfans, die auch auf Andy Borg allergisch reagieren“, sagte er.

„Wolfgang und Anneliese“ präsentieren am Freitagabend (18. Dezember, 20.15 Uhr) bei Sat.1 wieder die Sendung „Fröhliche Weihnachten“. Mit dabei sind - dargestellt von Pastewka und Engelke - unter anderen DJ Ötzi, Gregor Gysi, Cindy aus Marzahn, Amy Winehouse und das Schlager-Duo Norbert und Sue mit ihrem neuen Superhit „Safari der Liebe“. Er wolle sich die Fortsetzung unbedingt ansehen, kündigte Borg an.

Weniger begeistert sind Fans der Volksmusik-Sänger Marianne und Michael von „Wolfgang und Anneliese“. „Diejenigen, die sich äußern, sind nicht positiv angetan. Sie finden es einfach überzogen“, sagte Georg Steigerwald vom Marianne-und-Michael-Fanclub. „Manche verehren die beiden so sehr, dass da jegliche Veräppelungen schlimm sind. Man hat halt seine Lieblinge, und da lässt man nicht gern was drauf kommen“, sagte er in Eching bei München. Andere - wie auch er selbst - sähen das Ganze eher gelassen.

Während Engelke und Pastewka hervorgehoben haben, dass sie bei ihren Auftritten keine Parodie speziell auf Marianne und Michael im Sinn hätten, sagte Steigerwald: „Die Fans glauben schon, dass es eine reine Karikatur auf Marianne und Michael ist.“ ddp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Märchen der Kaiserin: Fast 50 Jahre nach der Marischka-Trilogie kehrt "Sisi" ins Fernsehen zurück. Bei der neuesten Verfilmung legt man nicht nur Wert auf historische Korrektheit, die Kaiserin wird nun auch endlich erwachsen.

Dany Schrader 17.12.2009

Die witzigste, coolste und erfolgreichste Fernseh-Cartoonserie feiert Geburstag: Die „Simpsons“ werden am Donnerstag 20 Jahre alt.

Imre Grimm 15.12.2009

Um 21 Uhr zeigt das ZDF die Dokumentation „Unter Null“, für die sich der Journalist Günter Wallraff als Obdachloser verkleidet und mehrere Wochen lang die Hilfsangebote von Städten getestet hat. Hannover ist eine von drei Stationen

Thorsten Fuchs 15.12.2009
Anzeige