Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien ARD und ZDF dürfen doch über Olympia berichten
Nachrichten Medien ARD und ZDF dürfen doch über Olympia berichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 11.08.2017
Quelle: dpa
Anzeige
München - 

ARD und ZDF dürfen nun doch zumindest teilweise über die Olympischen Spiele bis 2024 mit Livebildern berichten. Die öffentlich-rechtlichen Sender einigten sich mit Rechteinhaber Discovery auf eine sogenannte Sublizenzierung. Das teilten die Sender und Discovery am Freitag mit. Das US-Medienunternehmen hatte sich die europäischen TV-Rechte für die vier Olympischen Spiele bis 2024 für 1,3 Milliarden Euro gesichert. Eine erste Verhandlungsrunde war Ende 2016 gescheitert. Discovery hatte damals mitgeteilt, Live-Übertragungen exklusiv auf Eurosport und anderen hauseigenen Sendern zu zeigen.

Über ausgewählte olympische Wettkämpfe dürfen ARD und ZDF nun aber doch im Fernsehen, Hörfunk und online berichten. Wegen des geringen zeitlichen Vorlaufs sind von den Winterspielen 2018 im südkoreanischen Pyeongchang aber nicht alle Wettbewerbe dort live zu sehen. ARD und ZDF kündigten „umfangreiche Highlights“ aus dem Eiskunstlauf, Short Track und Snowboard an. Die Übereinkunft muss noch von den zuständigen Gremien von ARD und ZDF gebilligt werden.

Von lappe.carsten

Nackte Menschen sind überall: in Lieblingsserien, Werbung, bei Google-Suchen. Ausgerechnet an Badestränden sehen sie einige auf dem Rückzug. Ein Forscher sieht einen Zusammenhang.

11.08.2017

Mit provokanten Aussagen ist Jeffrey Lord schon häufig aufgefallen, doch nun hat er den Bogen wohl überspannt: Nach einem Tweet mit dem Ausruf „Sieg Heil!“ verliert er seinen Job als CNN-Kommentator.

11.08.2017

Nach neun Jahren trennt sich die ARD von ihrem Fußballexperten Mehmet Scholl. Vorausgegangen war eine Auseinandersetzung zwischen Star-Analytiker und Sender. Was wird nun aus dem Publikumsliebling?

10.08.2017
Anzeige