Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien 2,7 Millionen Ausländer lesen deutsche Tageszeitung
Nachrichten Medien 2,7 Millionen Ausländer lesen deutsche Tageszeitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 28.07.2010
Quelle: dpa
Anzeige

Damit erreichen die Tageszeitungen in Deutschland 49 Millionen Bürger - das sind etwa 70 Prozent aller Menschen ab 14 Jahre. Unter den Jüngeren (14 bis 29 Jahre) liest im Schnitt jeder zweite (49,4 Prozent) eine Tageszeitung. Die Zeitschriften kommen auf fast 66 Millionen Leser - das sind 93,5 Prozent der Bürger. Für die Untersuchung wurden 138 000 Menschen befragt.

Vor allem dank der hinzugekommenen Ausländer haben in der Media- Analyse (MA Pressemedien 2010/II) viele Zeitungen und Zeitschriften Leser gewonnen. Vergleicht man allein die deutsche Bevölkerung, so hat sich im Jahresvergleich wenig verändert. Die Reichweite der Tageszeitungen unter den Deutschen ist bei knapp 46,3 Millionen Lesern - das sind 71,4 Prozent der Bevölkerung - gleich geblieben.

Meistgelesene Tageszeitung in Deutschland bleibt mit 12,53 Millionen „Bild“ - bei deutlichem Zuwachs (2009: 11,63 Millionen). Auch die überregionalen Abo-Zeitungen haben im Jahresvergleich dazugewonnen. Die „Süddeutsche Zeitung“ kommt auf 1,27 Millionen Leser (2009: 1,16 Millionen), die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ erreicht 960 000 (880 000), „Die Welt“ 710 000 Leser (640 000), die „Frankfurter Rundschau“ 370 000 (280 000) und die „Tageszeitung“ 340 000 Menschen (310 000).

Bei den Wirtschaftstiteln kommt das „Handelsblatt“ auf 480 000 (2009: 450 000) und die „Financial Times Deutschland“ auf 330 000 (310 000). Unter den Wochenzeitungen hat „Die Zeit“ 1,63 Millionen - 20 000 weniger als 2009. Die „Welt am Sonntag“ verbucht 1,05 Millionen - ebenfalls ein Verlust von 20 000 Lesern. Die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ gewinnt 30 000 hinzu und hat eine Million Leser. Die Leserschaft von „Bild am Sonntag“ liegt bei 10,32 Millionen - ein Minus von 200 000 Lesern.

Bei den drei großen aktuellen Wochenmagazinen liegt der „Stern“ (7,71 Millionen) vor „Spiegel“ (6,55 Millionen) und „Focus“ (5,94 Millionen). Alle drei Zeitschriften haben im Jahresvergleich hinzugewonnen.

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse - ein Zusammenschluss von rund 270 Firmen aus der Medien- und Werbewirtschaft - ermittelt regelmäßig die Reichweiten der Presse in Deutschland. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine fromme Castingshow lockt Millionen Fernsehzuschauer: Bei „Imam Muda“ messen sich
junge Männer im Beten, Trösten, Koranversezitieren und Gutestun.

27.07.2010
Medien Fernsehen auf Sparflamme - ARD und ZDF müssen Millionen einsparen

Die ARD-Sender und das ZDF müssen kräftig sparen: Das liegt vor allem daran, dass immer weniger Zuschauer und Radiohörer die volle Rundfunkgebühr zahlen.

25.07.2010

Lena Meyer-Landrut ist viel unterwegs: Paris, London, Amsterdam und "H&M" in Hannover. Urlaub ist noch lange nicht in Sicht. Das derzeit bekannsteste PRO7-Gewächs stellte jetzt, zusammen mit Christoph Maria Herbst ("Stromberg"), das neue Programm des Senders vor.

Imre Grimm 23.07.2010
Anzeige