Navigation:
David McAllister spricht klare Worte.

David McAllister spricht klare Worte. © Julian Stratenschulte

Parteien

McAllister: "Die CDU sollte aufhören, die Grünen anzuschmachten"

Ministerpräsident David McAllister (CDU) hat sich zwei Wochen vor der Landtagswahl erneut gegen eine Koalition mit den Grünen in Niedersachsen ausgesprochen. Auch auf Bundesebene mahnte der CDU-Politiker Distanz an.

Hannover. "Die CDU sollte aufhören, die Grünen anzuschmachten. Wir sollten sie inhaltlich stellen", sagte McAllister der "Bild am Sonntag".

Mit Steuererhöhungen vernichteten die Grünen Arbeitsplätze, kritisierte er. Zudem blockierten sie Verkehrsprojekte und die Arbeit der Polizei. "Hinter einem vermeintlich bürgerlichen Gewand steckt also eine linksgetrimmte und ideologisch verbohrte Partei", sagte McAllister, der Umfragen zufolge mit der CDU zwar die meisten Stimmen bei der Wahl bekommen könnte, aber trotzdem um seine Wiederwahl bangen muss. Wegen der Schwäche des Koalitionspartners FDP könnte es für Rot-Grün reichen.

Ähnlich Grünen-kritisch wie McAllister äußerte sich der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Thomas Strobl in einem Interview der Nachrichtenagentur dpa. "Ich habe im Grunde nichts gegen eine Koalition mit den Grünen, sehe aber derzeit kaum inhaltliche Schnittmenge für eine tragfähige Koalition."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie