Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Xavier Naidoo äußert sich zu seinem ESC-Aus
Nachrichten Kultur Xavier Naidoo äußert sich zu seinem ESC-Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 25.05.2016
Xavier Naidoo 2015 in Mannheim bei einem Konzert zum 20-jährigen Bühnenjubiläum seiner Band. Quelle: Uwe Anspach
Anzeige
Berlin

Der Mannheimer hatte monatelang zu den Vorfällen geschwiegen.

Der für den ESC verantwortliche Norddeutsche Rundfunk (NDR) hatte Naidoo im vergangenen November zunächst ohne den sonst üblichen Vorentscheid als Teilnehmer für den europäischen Musikwettbewerb bestimmt, die Nominierung nach heftiger Kritik aber wieder zurückgezogen. Naidoo gilt wegen politischen Äußerungen als umstritten.

"Es war für mich immer klar, dass ich mir nicht ganz sicher bin, ob die in der Lage sein werden, mich auch wirklich durchzuboxen. Ich wusste natürlich, es wird einen Riesenshitstorm geben", erklärte Naidoo jetzt. Er habe sich aber auf den Wettbewerb gefreut und hätte sich "richtig reingekniet", sagte er. 

Nach dem Debakel um Naidoo ließ der NDR in einem Vorentscheid zehn Musiker um das ESC-Ticket für Deutschland antreten. Die Gewinnerin, Jamie-Lee Kriewitz, landete beim Song Contest vor eineinhalb Wochen auf dem letzten Platz.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die deutsche Schauspielerin Franka Potente tritt als Gast-Star in der kanadischen Science-Fiction-Serie "Dark Matter" auf.

In der Story geht es das Team eines Raumschiffs, das erinnungslos an Bord aufwacht und die Ereignisse rekonstruieren will.

24.05.2016

Star-Dirigent Simon Rattle (61) kämpft mit Beethoven gegen das Ende des EU-Jugendorchesters. In der Münchner Residenz spielte der Brite am Dienstag mit dem Symphonieorchester und dem Chor des Bayerischen Rundfunks aus Protest einen Teil von Ludwig van Beethovens Neunter Symphonie. 

"Wir spielen diesen kleinen Auszug (...)

24.05.2016

ARD und ZDF werden von den Olympischen Spielen in diesem Jahr so viel berichten wie nie zuvor. Rund 340 Stunden live senden die beiden TV-Sender aus Rio de Janeiro. Aber die Vorfreude ist getrübt.

24.05.2016
Anzeige