Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Vorverkauf für Kleines Fest ist gestartet
Nachrichten Kultur Vorverkauf für Kleines Fest ist gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 03.03.2017
Der Mann mit dem Zylinder: Harald Böhlmann lädt wieder zum Kleinen Fest im Großen Garten.  Quelle: Rainer Dröse
Hannover

 
Nein, genügend Karten wird es wohl wieder nicht geben. Im vergangenen Jahr gab es 258 000 Vorbestellungen für die 52 800 Tickets, die für das Kleine Fest im Großen Garten, und alles spricht dafür, dass es in diesem Jahr ähnlich ausschaut.

Und ja, das Kleine Fest ist „inzwischen eine sehr große Veranstaltung geworden“, wie der Erfinder und Organisator Harald Böhlmann zum Start der Vorverkaufsprozedur zufrieden attestiert. Weswegen das bewährte Lotterie-Verfahren erneut zum Zuge kommt: Bis Ende des Monats können Privatpersonen sich um jeweils sechs Karten bewerben.

Ein Computerprogramm wählt dann per Zufallsgenerator aus, wer kaufen darf – die Preise sind die selben wie im Vorjahr: 30, ermäßigt 17 Euro. Knirpse bis zu einer Körpergröße von 11 Zentimetern haben wie üblich freien Eintritt. Und ebenfalls wie üblich werden an jedem der 16 Veranstaltungstagen zwischen dem 12. und 30. Juli 200 Karten an der Abendkasse erhältlich sein.

Die Mischung, verspricht Böhlmann, wird so bunt wie eh und je, sie reicht von Artistik über Comedy bis zum Puppenspiel. 110 Künstler aus aller Welt kommen (und auch ein Hund und ein Affe); 16 Länder sind vertreten, aus dem europäischen Ausland, aber auch aus Asien, Afrika, Nord- und Südamerika.

Die Hälfte der Künstler sind zum ersten Mal dabei, verrät Böhlmann und sonst gibt er sich – auch das ist üblich – noch weitestgehend aus. Ein paar Namen nennt er doch: So werden aus Hannover Desimo und Peter Shub dabei sein, außerdem die Jambo Brothers aus Kenia und Clown Karkocha aus Chile. Der Kleine-Fest-Fan weiß auch so, dass die Mischung stimmt – der Run auf die Karten kann beginnen.

Das Bestellformular für die Karten gibt es in Institutionen wie dem Künstlerhaus oder online.

Von Stefan Gohlisch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!