Navigation:

 
 © dpa (Symbolbild)

Übersichtskarte

Wer wird Europäische Kulturhauptstadt 2025?

Seit über 30 Jahren vergibt die Europäische Union den Titel Kulturhauptstadt Europas. 2025 ist Deutschland wieder an der Reihe. Doch wer wird Kulturhauptstadt Europas? Noch ist Zeit, sich zu bewerben für den Titel in acht Jahren. Wer bereits Interesse angemeldet hat – eine Übersichtskarte.

Berlin. Berlin war es 1988, Weimar 1999 und Essen mit dem Ruhrgebiet im Jahr 2010: Im Jahr 2025 darf Deutschland – neben Slowenien - wieder eine Kulturhauptstadt für Europa benennen. Einige Städte haben sich bereits ins Spiel gebracht. Die Entscheidung fällt erst 2020.

Ein Überblick, welche deutschen Städte im Rennen sind

Die Kulturhauptstadt Europas

Die Europäische Union verleiht den Titel Kulturhauptstadt Europas seit 1985. Ziel der Initiative, die auf die damalige griechische Kulturministerin Melina Mercouri zurückgeht, ist laut EU-Kommission, den „Reichtum und die Vielfalt der Kulturen Europas hervorzuheben“ oder auch den Tourismus zu fördern und das Image der Städte zu verbessern, auch bei den Bewohnern selbst. Zudem soll das Gefühl der Europäer gestärkt werden, einem gemeinsamen Kulturkreis anzugehören. Die erste Kulturhauptstadt war Athen. Kulturhauptstädte 2017 sind Aarhus in Dänemark und Paphos auf Zypern.

Von fw/RND/dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie