Navigation:


© Christian Behrens

Festival-Start

Toller Auftakt für A-cappella-Woche

Was für ein Auftakt: Perpetuum Jazzile begeisterten beim Auftakt der 17. A-cappella-Woche im Theater am Aegi.

Hannover. Stimmgewaltiger Festival-Auftakt: Die 17. Internationale A-cappella-Woche Hannover startete mit einem fulminanten Eröffnungskonzert im ausverkauften Theater am Aegi. Perpetuum Jazzile, das erfolgreiche Vokalensemble mit Millionen Youtube-Klicks aus Ljubljana, begeisterte das Publikum mit einer mitreißenden Top-Performance und einer geschmackvollen wie energiegeladenen Show.

Die in schönes Licht gesetzten 31 Sängerinnen und Sänger bestachen durch exzellente Instrumenten-Imitationen und starke Solostimmen – so bei Joni Mitchell’s „Both Sides Now“. Gänsehaut. Hervorragende Stimmen, ausgeklügelte Einsätze und eine klasse Rhythmusgruppe (Beatboxing: Sašo Vrabic): Ihre groovenden Interpretationen vieler Tophits wie „Eye of the Tiger“ (Survivor) und „Footloose“ (Kenny Loggins) sind fantastisch arrangiert und kommen mit Leichtigkeit und in sattem, glasklarem Sound daher. Wundervoll ihre Version des Toto-Superhits „Africa“.

Schöne Geste: ihr originelles „Deutsch gemixt“-Medley als Hommage an deutsche Erfolgstitel – mit Nena, Stefan Raab, Helene Fischer ... Lustig gerät ihr Volksmusiklied mit vier Publikums-Dirigenten auf der Bühne, die einzelne Stimmengruppen per Handzeichen immer wieder „an-“ und „aus“-schalten.

Auch jazzig-orientalische Klänge gab es. Super Stimmung: Mitklatschen, und Tanzen bei „Celebration“ von Kool & The Gang und bei der Zugabe „Jump For My Love“ der Pointer Sisters. Eine Freude auch die Choreografien, wirkungsvoll setzen sie Hände und Arme ein. Tolle Bühnenpräsenz, eine Ohren- und Augenweide. Am Ende gibt es noch ein slowenisches Volkslied. Riesenjubel.

Bereits der Auftakt des Abends war bestens: Vivid Voices, der 50-köpfige gemischte Chor der hiesigen Musikhochschule (Leitung: Claudia Burghard) sang schwungvoll. Ihr „Circle of Life“ mit Sologesang von Gast Sam Robson, der dafür eigens aus London kam, ging unter die Haut.

Info

Noch bis 7. Mai. Zudem gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit täglichem A-cappella-Singtreff im Landesmuseum (ab 16 Uhr) und Workshops.

Von Christian Seibt


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie